Landratsamt aktuell

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 14 Corona-Fälle in Quarantäne

Region - Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen befanden sich am, 24. September, Stand 14 Uhr, 14 nachgewiesene Corona-Fälle in Quarantäne. Das teilt das Landratsamt mit.

Neun der Betroffenen haben nach angaben der Kreisbehörde leichte Symptome, fünf Personen sind asymptomatisch. Niemand sei in stationärer Behandlung, heißt es. Die 14 Betroffenen sind in folgenden Städten und Gemeinden wohnhaft: Wolfratshausen (3), Eurasburg (1), Geretsried (2), Egling (3), Münsing (1), Kochel (2), Icking (1) und Lenggries (1). Bei vier der positiv Getesteten handelt es sich um Reiserückkehrer aus dem Kosovo (1), Bosnien (1) sowie  Wien (2).

1243 Tests auf der Flinthöhe

Das Testzentrum auf der Flinthöhe in Bad Tölz nahmen seit dem Start am 1. September insgesamt 1243 Personen in Anspruch. Die Gesamtzahl derer, die sich nachweislich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, liegt laut Landratsamt bei 636 Personen. 614 Personen wurden inzwischen wieder aus der Quarantäne entlassen, sie gelten als genesen. Weiterhin liegt die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus verstorben sind, bei zehn Menschen.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benediktbeurer Garten- und Verschönerungsverein mit Umweltpreis ausgezeichnet
Benediktbeurer Garten- und Verschönerungsverein mit Umweltpreis ausgezeichnet
ZUK-Bildungsprogramm widmet sich schwerpunktmäßig der Artenvielfalt
ZUK-Bildungsprogramm widmet sich schwerpunktmäßig der Artenvielfalt
Trotz Mehrausgaben und geringerer Einnahmen: Kochel hält an Vorhaben fest
Trotz Mehrausgaben und geringerer Einnahmen: Kochel hält an Vorhaben fest
Zu große Differenzen: Fraktionssprecherin Rosi Marksteiner legt ihr Amt nieder
Zu große Differenzen: Fraktionssprecherin Rosi Marksteiner legt ihr Amt nieder

Kommentare