Die zweite Welle

Landkreis Weilheim-Schongau: Corona-Zahlen steigen - jetzt gelten strenge Regeln

+

Region - Der Landkreis Weilheim-Schongau hat wegen der steigenden Corona-Zahlen eine Allgemeinverfügung erlassen. Sie gilt ab Samstag, 17. Oktober, bis 23. Oktober. Der Signalwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner wurde (Stand Freitag, 16. Oktober, 0 Uhr) mit 36,9 überschritten.

In den letzten sieben Tagen ist die Zahl der Neuinfektionen im Landkreis Weilheim-Schongau kontinuierlich angestiegen. Das Infektionsgeschehen lässt sich dabei nicht auf eine bestimmte Einrichtung begrenzen, sondern es handelt sich um ein über den gesamten Landkreis verteiltes Ausbruchsgeschehen, heißt es aktuell aus dem Landratsamt. 

Folgende Regeln gelten

Ab Samstag, 17. Oktober, 0 Uhr, gilt deshalb die Allgemeinverfügung. Unter anderem besagt sie:

- Veranstaltungen, die nicht für alle angeboten oder nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besucht werden (Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, private Feierlichkeiten sowie Vereins- und Parteisitzungen) und nicht öffentliche Versammlungen sind nur mit bis zu 50 Teilnehmern in geschlossenen Räumen oder bis zu 100 Teilnehmern unter freiem Himmel gestattet. Es braucht aber ein Schutz- und Hygienekonzept

- Der Teilnehmerkreis einer Zusammenkunft in privat genutzten Räumen oder auf privat genutzten Grundstücken ist auf höchstens zehn Teilnehmer zu begrenzen.

- für Schüler an allen weiterführenden und beruflichen Schulen im Landkreis Weilheim-Schongau gilt ab der 5. Jahrgangsstufe inklusive der Mittagsbetreuung eine Maskenpflicht - auch am Sitzplatz im Klassenzimmer, sofern dort ein Mindestabstand von 1,50 Meter nicht gewährleistet ist. Ausgenommen sind Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grund- und Förderschulen. Für Lehrkräfte besteht die Maskenpflicht nur, soweit der Mindestabstand von 1,50 Meter zu den Schülern nicht eingehalten wird. 

- in allen Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und der Heilpädagogischen Tagesstätten sind feste Gruppen zu bilden.

- der Verkauf und die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle sowie der Verkauf von Alkohol durch Tankstellen ist im Landkreises Weilheim-Schongau von 23 bis 6 Uhr verboten.

Private Feiern sind mit Schuld

Begünstigt wurde das Infektionsgeschehen in den letzten sieben Tagen im Landkreis Weilheim-Schongau "insbesondere auch durch private Feierlichkeiten", heißt es vom Landratsamt. Des Weiteren wurden bereits mehrere Schüler sowie eine Lehrkraft im Landkreis positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. Dies hatte zur Folge, dass sich bereits mehrere Schulklassen in Quarantäne begeben mussten. 

Die Kreisbehörde warnt: Aufgrund der steigenden Zahl an Neuinfektionen und der anwachsenden Anzahl an Kontaktpersonen sei davon auszugehen, dass die Zahl der Neuinfektionen in den kommenden Tagen "exponentiell steigen wird", sollten keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

19 neue Fälle 

Allein von Donnerstag, 15. Oktober, bis Freitag, 16. Oktober, 12 Uhr, wurden dem Gesundheitsamt Weilheim 19 neue positive Corona-Fälle gemeldet. Die betroffenen Personen wohnen in Schongau (1), Steingaden (3), Bernbeuren (6), Peiting (2), Schwabbruck (2) und Weilheim (5). Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 564 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 487 Fälle wieder genesen, drei Personen sind verstorben. Aktuell befinden sich 77 positiv getestete Personen in Quarantäne. 

Hier gibt es Infos

Die Allgemeinverfügung findet sich www.weilheim-schongau.de. Zusätzlich hat das Landratsamt eine Hotline eingerichtet: Telefon 0881/681 17 79 (Samstag 9-14 Uhr, Sonntag 10-13 Uhr, wochentags zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes). Infos zur Corona-Teststation des Landkreises Weilheim-Schongau: www.meinkrankenhaus2030.de.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
Corona-Gipfel: Merkel verkündet „belastende Maßnahmen“ - Lockdown-Entscheidung offiziell
Corona-Gipfel: Merkel verkündet „belastende Maßnahmen“ - Lockdown-Entscheidung offiziell
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt

Kommentare