Aktuelles vom Landratsamt

Landkreis Weilheim-Schongau: Zwei weitere Corona-Tote - 17 neue Fälle in Penzberg

Ein Behälter mit Blut für einen Corona-Test mit der Aufschrift Covid-19 wird in den Händen gehalten
+
Es gibt weitere neue Corona-Fälle.

Region - Im Landkreis Weilheim-Schongau gibt es zwei weitere Corona-Todesfälle. Darüber hinaus gab es über den Jahreswechsel 68 neue Fälle - 17 davon in Penzberg.

Von Donnerstag, 31. Dezember, 12 Uhr, bis Montag, 4. Januar, wurden dem Gesundheitsamt Weilheim insgesamt 68 neue positive Fälle gemeldet. Dies teilt das Landratsamt mit. Zudem berichtet die Kreisbehörde von zwei weiteren Todesfällen im Landkreis. Somit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 28 Personen aus Weilheim-Schongau verstorben.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle kommen aus Antdorf (2,) Bernried (2), Böbing (1), Burggen (1), Eberfing (1), Habach (2), Hohenpeißenberg (1), Pähl (3), Peißenberg (4), Peiting (6), Penzberg (17), Polling (5), Raisting (1), Rottenbuch (2), Schongau (12), Seeshaupt (1), Weilheim (2), Wessobrunn (2), Wielenbach (2) und Wildsteig (1).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 2540 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 2343 Fälle wieder genesen, teilt das Landratsamt mit. Aktuell befinden sich 169 positiv getestete Personen und 405 weitere Kontaktpersonen in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz-Zahl pro 100.000 Einwohner des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis Weilheim-Schongau betrug am 4. Januar, 0 Uhr, 93,0. Die Zahlen finden sich im Internet auf https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4.

Nur Hotline anrufen

Das Landratsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass das Gesundheitsamt keine Anmeldungen für Impftermine vergibt sowie auch keine Impfberatung oder Auskünfte zur Impfung erteilt. Bei Bedarf soll die Hotline des Impfzentrums der Johanniter im ehemaligen Peißenberger Krankenhaus (Telefonnummer: 08803 4929700) angerufen werden. Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden
Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden

Kommentare