Lastwagen in Schräglage

Lkw reißt Stromleitung ab und bleibt unter Brücke stecken

+
Ordentlich in Schräglage geriet ein Lkw, weil sein Kran sich unter einer Brücke verkeilt hatte.

Bichl – Wahrlich keinen guten Tag hatte der Fahrer eines Lkw, der heute Nachmittag auf der B11 nahe Bichl unterwegs war. Er ahnte nicht, welch großen Schaden der Ladekran auf dem Rücken seines Gefährts dort auslösen wird.

Eigentlich hätte der Lastwagen samt Ladekran locker durch die Brücke hindurchgepasst, doch der Kran war nicht vollständig eingeklappt, was der Fahrer des Lkw wohl nicht bemerkte, als er auf der B11 nahe Bichl West unterwegs war. 

Noch vor der Brücke blieb der Kran an der Stromleitung der Bahnlinie hängen und riss die Hochspannungsleitung ab, die infolgedessen auf die Straße fiel. Doch den Schaden bemerkte der Fahrer nicht. Er fuhr weiter auf die B11/B472 bei Bichl West, kam jedoch nicht weit, rund 200 Meter weiter blieb der Kran abermals hängen, eine Misere, die der Fahrer dieses Mal jedoch bemerken musste, denn der Kran verkeilte sich unter einer Brücke und beförderte den Lkw in eine Schräglage.

Die Feuerwehren von Bichl, Benediktbeuern und Penzberg rückten an, um den Fahrer und den Lastwagen aus der misslichen Lage zu befreien. Der Mann am Steuer blieb unverletzt. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Der Plan des Consigliere
Der Plan des Consigliere
Horrorfahrt eines Heilbrunners (34) in München: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Drogenkonsum
Horrorfahrt eines Heilbrunners (34) in München: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Drogenkonsum

Kommentare