Warten auf lächelnde Gesichter

Glück-Auf-Chor Penzberg probt übergangsweise vorm Bildschirm

+
Muss sich noch gedulden, bis es auf Plakate gedruckt werden kann: Das neue Logo des Glück-Auf-Chors.

Penzberg – Der Glück-auf-Chor hat mit Leiterin Barbara Mahlke wahrlich Glück gehabt, denn in Zeiten, in welchen eine gewohnte Chorprobe nicht möglich ist, sorgt die Informatikerin dafür, dass die Sänger ihre Stimmen online warmhalten können.

 „Anfangs trauten sich nur wenige, doch die Zahl wächst kontinuierlich“, so Mahlke zur Teilnahme an den Internetchorproben. Diese beginnen stets mit dem Einsingen und einfachen Liedern, gefolgt vom Vor- und Nachsingen heikler Stellen. „Ein gemeinsames Singen lässt sich aufgrund der Zeitverzögerungen nicht wirklich realisieren und auch ein Dirigenten-Einsatz in die Kamera passt nicht unbedingt zum Ton“, gesteht Mahlke. Daher singt sie Lieder mehrstimmig ein und spielt diese allen Sängern vor, sodass jeder mit seiner eigenen Stimme einsetzen kann und zumindest ein wenig das Gefühl bekommt, mitten im Chor zu stehen. Sogar Noten kann Mahlke auf dem Bildschirm der Teilnehmer einblenden. Und auch nach der Probe können die Mitglieder auf die Aufnahmen noch zugreifen. „Nichtsdestotrotz freut sich der ganze Glück-Auf-Chor schon auf richtige Proben ohne Mundschutz, damit man das Lächeln auch sieht“, sagt Mahlke. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Turnhalle-Sanierung wird teurer und dauert länger – das hat zwei Gründe
Penzberg: Turnhalle-Sanierung wird teurer und dauert länger – das hat zwei Gründe

Kommentare