Schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2064

Autos kollidieren zwischen Magnetsried und Seeshaupt: drei Verletze 

+
Gleich mehrere Feuerwehren rückten zum Unfallort nahe Magnetsried aus.

Seeshaupt/Magnestried – Ein Bild, das das Schlimmste vermuten ließ: zwei völlig demolierte Autos, ein Rettungshubschrauber, drei Ambulanzen, mehrere Feuerwehren. Zwischen Magnetsried und Seeshaupt stießen zwei Fahrzeuge zusammen, weil ein Mann auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Am heutigen Freitagmittag fuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Raum Herrsching mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2064 von Magnetsried in Richtung Seeshaupt. Plötzlich geriet er auf die Gegenfahrbahn. Ein ihm entgegenkommender 78-jähriger Starnberger versuchte, auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern. Infolge der Kollision wurde das Fahrzeug des Starnbergers von der Fahrbahn geschleudert. Ebenso das Fahrzeug des 37-Jährigen, das in die Leitplanke der Gegenfahrbahn krachte.  

Der Senior und seine 79-jährige Beifahrerin erlitten zum Teil schwere Verletzungen, der Unfallverursacher ein Schleudertrauma. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Weshalb der 37-jährige Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist noch unklar. Die Folge dieses Kontrollverlustes war jedenfalls verheerend: „Das Schadensbild war so massiv, dass auch die Straßenmeisterei anrücken musste“, so Katharina Werner von der Penzberger Polizeiinspektion. Die Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn und nahm sich der demolierten Leitplanke an. Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden an den Pkws beläuft sich auf rund 21.000 Euro.  

Neben Rettungshubschrauber, Notarzt und drei Rettungsfahrzeugen waren auch die Feuerwehren aus Seeshaupt, Magnetsried und Marnbach sowie mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Die Staatsstraße musste für zwei Stunden gesperrt werden. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Alexander Wutke bietet in seinem Rewe-Markt selbst geschleuderten Honig an
Alexander Wutke bietet in seinem Rewe-Markt selbst geschleuderten Honig an
Der neue Benediktbeurer Gemeindepark soll bis Jahresende fertig sein
Der neue Benediktbeurer Gemeindepark soll bis Jahresende fertig sein
Brüten an der Seeshaupter Straße: Grundschüler bauen Nistkästen
Brüten an der Seeshaupter Straße: Grundschüler bauen Nistkästen
Autos kollidieren zwischen Magnetsried und Seeshaupt: drei Verletze 
Autos kollidieren zwischen Magnetsried und Seeshaupt: drei Verletze 

Kommentare