Unfall in Bad Heilbrunn

Minibagger fährt Arbeiter an - der Mann hat großes Glück

Bad Heilbrunn - Großes Glück hatte ein Arbeiter: Er wurde von einem Minibagger angefahren - und kam glimpflich davon

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 11. September, um die Mittagszeit in Bad Heilbrunn: Wie die Polizei mitteilt, wurde im Rahmen von Wartungsarbeiten die Fahrerkabine eines Minibaggers vom Fahrgestell gelöst  und mit einem Deckenkran angehoben. Bei der anschließenden Montage der beiden Teile musste der Bagger in seiner Position leicht verändert und ein wenig nach hinten gefahren werden. Dabei verwechselte ein 53-jähriger Arbeiter "vorwärts und rückwärts", heißt es von der Polizei. Der Baggefahrer setzte etwas nach vorn, das Fahrzeug erfasste einen 44-jährigen Mitarbeiter. Der Bagger kam mit seinem Gesamtgewicht von 1,7 Tonnen auf dem Vorderfuß des 44-Jährigen zum Stehen. Laut den Rettungskräften vor Ort hatte der Geschädigte Glück im Unglück: Der Mann kam "mit verhältnismäßig glimpflichen Verletzungen davon", so die Polizei. Die zuständige Inspektion Bad Tölz nahm die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung auf.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberger Stadträte feiern bei einer Corona-Party mit und werden erwischt
Penzberger Stadträte feiern bei einer Corona-Party mit und werden erwischt
Landkreis Weilheim-Schongau: 26 neue Corona-Fälle - auch wieder in Penzberg
Landkreis Weilheim-Schongau: 26 neue Corona-Fälle - auch wieder in Penzberg
Landkreis: Kostenlose Corona-Tests an Station in Weilheim
Landkreis: Kostenlose Corona-Tests an Station in Weilheim
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 35 Corona-Fälle in Quarantäne - allein 24 in Geretsried
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 35 Corona-Fälle in Quarantäne - allein 24 in Geretsried

Kommentare