Rückkehr des gestohlenen Maibaums

Antdorfer bringen Maibaum zurück

Antdorf - Der von den Antdorfer Maibaum­burschen geklaute Penzberger Maibaum soll wie geplant am Samstag zurück transportiert werden.

Die Antdorfer starten nach Einschätzung von Trachtenvereins-Chef Andreas Huber gegen 13.30 Uhr mit dem Festzug. Über Breunetsried geht die Fahrt, die von den Musikern und Trommlern begleitet wird. Bier haben die Antdorfer Maibaumdiebe „nicht dabei“, versichert Huber. „Das gibt es erst in Penz­berg, wenn wir richtig durstig sind“, lacht der Trachtenvereinsvorsitzende. Wie berichtet, schafften es die Antdorfer, den 39 Meter langen Penzber­ger Mai­baum unbemerkt aus der Layritz-Halle auf den Bulldog zu bewegen, über den Zaun zu hieven und durchs Gewerbegebiet, am Nonnenwald vorbei und über Iffeldorf nach Antdorf zu transportieren. Bei den Verhandlungen wurde vereinbart, dass die Antdorfer den Baum heute zurück bringen, im Gegenzug zahlen die Penzberger den Ortsnachbarn eine Brotzeit und Bier.

Gegen 14 Uhr werden die Maibaumdiebe am Ortseingang an der Antdorfer Straße vom dritten Bürgermeister Ludwig Schmuck empfangen. Sowohl Rathauschefin Elke Zehetner als auch Stellvertreter Johannes Bauer sind im Urlaub. akr

Auch interessant

Meistgelesen

Die erste Hürde genommen
Die erste Hürde genommen
Geiger ist wieder im Boot
Geiger ist wieder im Boot
Schild-Bürgerstreich
Schild-Bürgerstreich

Kommentare