Nächste Woche kommt das Dach

Etwas Unvorhergesehenes ist schon eingetreten: Holger Fey zeigt auf den ersten Stock, wo die morschen Balken entfernt wurden.

Die Rohbauarbeiten sind zu 90 Prozent erledigt, derzeit sind die Zimmerer und die Heizungsbauer im Penzberger Rathaus am Werk. Das Gebäude war bei einem Brand vor eineinhalb Jahren schwer beschädigt worden und wird für 2,3 Millionen Euro neu aufgebaut. „Weihnachten kann der Einzug stattfinden - wenn nichts Unvor- hergesehenes passiert“, sagt Bauleiter Holger Fey.

Etwas Unvorhergesehenes ist aber schon bereits eingetreten. Zum ei- nen verzögerten sich die Arbeiten aufgrund der extremen Kälte um etwa drei Wochen. Und jetzt entdeckten die Zimmerer morsche Balken zwischen Erdgeschoß und ers- tem Stock in dem nicht vom Brand beschädigten Trakt. „Die Balken mussten aus statischen Gründen ausgetauscht werden, das macht gleich ein paar tausend Euro mehr”, berichtet Fey. Im Zuge des Neubaus werden „die Räumlichkeiten besser geordnet“, so der Bauleiter. Dort, wo sich früher im ersten Stock der Sitzungssaal befand, ist künftig der Trauungsraum. Der neue, größere Sitzungssaal liegt im zweiten Geschoß. Nächste Woche wird am Dach, das bei dem Unglück am meisten beschädigt wurde, der Stahlbau angebracht. Die Zimmerer versehen das Dach danach mit einer Holzkonstruktion, Schalung und Dämmung. Ist das Dach dicht, sollen das Gerüst und der weithin sichtbare grüne Witterungsschutz abmontiert werden. „Anfang April ist der Blick aus Rathaus frei - wenn nichts Unvorhergesehenes passiert“, sagt Holger Fey.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Penzberg
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Penzberg
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert

Kommentare