Schnell sein lohnt sich!

Noch 250-300 Dosen AstraZeneca an der Penzberger Turnhalle übrig

AstraZeneca Spritze Handschuh Impfung Penzberg
+
Von den 888 Impfdosen AstraZeneca sind noch 250-300 übrig.
  • Max Müller
    vonMax Müller
    schließen

Penzberg - Die Penzberger Turnhalle an der Seeshaupter Straße wird heute (21. Mai) zum großen Impfzentrum: Aktuell sind noch 250-300 Dosen AstraZeneca (Stand: 14.55 Uhr) übrig.

Laut dem Ärztlichen Koordinator des Landkreises Weilheim-Schongau, Dr. Peter Lidzba, sind noch 250 bis 300 der ursprünglich 888 Impfdosen des Vakzins AstraZeneca an der Turnhalle an der Seeshaupter Straße vorhanden. Der Rest wurde bereits verimpft (Stand: 14.55 Uhr). Interessierte, die heute noch eine kostenlose Impfung haben wollen, müssen sich beeilen: Die Impfaktion am ehemaligen Wellenbad soll laut Organisatoren gegen 18 Uhr enden. Die Wartezeit beträgt laut Lidzba aktuell 15 bis 20 Minuten.

So funktioniert es

Geimpft wird von 9 bis 18 Uhr in der städtischen Turnhalle an der Seeshaupter Straße. Man kann vor Ort auch gleich einen Termin für die nach neun Wochen fällige Zweitimpfung mit demselben Impfstoff vereinbaren: Vorgesehen ist dafür Freitag, 23. Juli. Eine Anmeldung für diese Impfaktion ist weder möglich noch nötig. Allerdings sollten Teilnehmer etwas Geduld mitbringen. Mitzubringen sind der Personalausweis oder Reisepass, die Krankenversichertenkarte, das gelbe Impfbuch, eine aktuelle Telefonnummer und – falls vorhanden – eine E-Mail-Adresse. Zudem braucht es den ausgefüllten Impfaufklärungsbogen: Und zwar für den Vektorimpfstoff, nicht das Formular für einen m-RNA-Impfstoff und die ausgefüllte Impfeinwilligungserklärung.
Die notwendigen Unterlagen können im Internet heruntergeladen und ausgefüllt werden:
Impfaufklärungsbogen
Impfeinwilligungserklärung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: Vier Fälle in Weilheim-Schongau - einer in Penzberg
Corona in der Region: Vier Fälle in Weilheim-Schongau - einer in Penzberg
Reifen abgefahren: Biker haben nach Unfall bei Kochel jetzt Ärger
Reifen abgefahren: Biker haben nach Unfall bei Kochel jetzt Ärger

Kommentare