Angeblicher Unfall des Sohns

Penzberg: 87-Jähriger reagiert bei „Enkeltrick“-Anruf genau richtig

penzberg polizei betrug telefon
+
Vorsicht vor Telefonbetrügern: Eine Unbekannter versuchte bei einem 87-jährigen Penzberger den „Enkeltrick“.
  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Penzberg - Richtig regierte ein 87-Jähriger in Penzberg. Ein Unbekannter versuchte am Telefon den „Enkeltrick“. Der Senior legte auf und rief die Polizei.

Mit den Worten „So ein Schmarrn“ beendete am Dienstag (10. Mai) ein 87-jähriger Penzberger den Anruf eines Betrügers. Dieser hatte sich gegen 14 Uhr bei dem Senior gemeldet und von „dem Unfall seines Sohnes berichtet“, heißt es von der Polizei. Der Angerufene habe richtig reagiert und sich dann über den Notruf 110 bei der Polizei gemeldet, so Matthias Krümpel, Leiter der Penzberger Inspektion. Dort war kein Unfall seines Sohnes bekannt, der 87-Jährige erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen eines versuchten Betrugs.

Mehr zum Thema:

Kommentare