1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Penzberg

Penzberg: „City-Gutschein“ soll jetzt auch digital werden

Erstellt:

Von: Andreas Baar

Kommentare

penzberg-city-gutschein
Vom Penzberger „City-Gutschein“ wurden seit November 2019 Exemplare im Wert von knapp über 730.000 Euro in Umlauf gebracht. © Andreas Baar

Penzberg - Der Penzberger „City-Gutschein“ wird neu aufgelegt. Zusätzlich plant die Stadt eine Online-Variante.

Die Penzberger Stadtverwaltung führt den heimischen „City-Gutschein“ weiter fort. Im Oktober wird die Broschüre mit den beteiligten Annahmestellen wieder aufgelegt. Dafür können sich noch örtliche Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister als Akzeptanzstelle anmelden. Ab Herbst gibt es zudem ein neues Angebot: den digitalen Gutschein.
Im November 2019 brachte die Stadt ihren „City-Gutschein“ erstmals in Umlauf. Wirtschaftsförderin Lisa Fischer spricht von einer sehr guten Bilanz: „Die Resonanz bis heute ist durchweg positiv.“ So wurden inzwischen mehr als 90 Akzeptanzstellen gewonnen und auch bei der Planung, Umsetzung und ersten Tests rund um den künftigen Digitalen City-Gutschein zeige sich bisher ein reges Interesse.

lisa fischer-stadt-penzberg
Wirbt um Akzeptanzstellen für den City-Gutschein: Lisa Fischer, Wirtschaftsförderin der Stadt Penzberg. © Privat

Einlösen hapert noch

Wie Fischer am vergangenen Dienstag mitteilte, wurden seit 15. November 2019 genau 55.701 Stück in Umlauf gebracht – im Gesamtwert von 733.905 Euro. Beim Einlösen hapert es aber noch ein bisserl: Laut Fischer wurden bislang 36.640 Gutscheine im Gesamtwert von 477.240 Euro, eingelöst. Bleibt eine Restmenge im Umlauf von 19.061 Stück und 156.665 Euro, die noch auf die Geschäfte warten.

Anmelden und informieren

Anmeldeunterlagen und weitere Infos finden sich unter www.penzberger-citygutschein.de. Wer sich für den Digitalen City-Gutschein interessiert, wendet sich zunächst direkt an die städtische Wirtschaftsförderung: Lisa Fischer, Telefon 08856/813-515 oder E-Mail an lisa.fischer@penzberg.de.

Akzeptanzstellen melden

Derzeit wird die nächste Auflage der Broschüre mit den Akzeptanzstellen aufgelegt. Sie soll im Oktober rauskommen. Interessenten für die Teilnahme können sich noch bis Freitag, 30. September, im Rathaus melden (siehe Infokasten). Akzeptanzstelle für den City-Gutschein kann laut Fischer jeder Gewerbebetrieb oder Dienstleister mit einer Betriebsstätte im Penzberger Stadtgebiet werden, der sich vorrangig an Endverbraucher richtet. Die Wirtschaftsförderin wirbt um Interessenten: „Die Aktion lebt von einer breiten Basis an teilnehmenden Geschäften.“ Herstellung, Verwaltung und Bewerbung übernimmt die Stadt.

Digital wohl ab Oktober/November

Zusätzlich zur bisherigen Plastikkarte wird die Stadt voraussichtlich ab Oktober/November 2022 einen digitalen „City-Gutschein“ anbieten, kündigt Fischer an. Sie listet gleich mehrere Vorteile auf: Gutscheine könne man orts- und zeitunabhängig im Onlineshop kaufen, der Wert sei in beliebiger Höhe (maximal 250 Euro) auswählbar, eine „centgenaue“ Einlösung der Gutscheine, eine „unkomplizierte Einlösung“ bei den Akzeptanzstellen sowie – gut für die Bilanz – eine „erhöhte Einlösequote“, weil der Gutschein immer dabei sei. Gerade Letzeres würde dafür sorgen, dass der immer noch hohe Berg an nicht ausgegebenem Gutschein-Geld ein wenig kleiner wird.

Auch interessant

Kommentare