In der Schule an der Südstraße

Penzberg: Corona-Impfzentrum in der Turnhalle

penzberg-turnhalle-corona-südstraße-impfzentrum
+
In der alten Turnhalle an der Südstraße wird das Corona-Impfzentrum der Johanniter eingerichtet.
  • Andreas Baar
    vonAndreas Baar
    schließen

Penzberg- In Penzberg gibt es doch ein festes Corona-Impfzentrun. Die Johanniter starten am Donnerstag (15. April) in der alten Turnhalle des Schulzentrums an der Südstraße.

Die Zufriedenheit war Penzbergs Bürgermeister Stefan Korpan (CSU) beim offiziellen Start des BRK-Schnelltestzentrums in der Stadthalle am Mittwoch (14. April) deutlich anzusehen: In der Nachbarschaft richten die Johanniter nun doch ein festes Impfzentrum ein, war vom Rathauschef zu hören. Darüber hatten die Penzberger in den vergangenen Wochen mit dem Landratsamt gerungen – aus der Bevölkerung und der Lokalpolitik war Kritik ob der langen Wege an der zentralen Einrichtung in Peißenberg laut geworden. Pläne für mobile Impfteams am Klinikum und eben in der Turnhalle (die Mietverträge waren schon fertig) wanderten jedoch wieder in die Schublade. Korpan jedenfalls ist glücklich, dass es anders kam. „Wir stellen alles zur Verfügung“, betonte er die städtische Unterstützung. Der Bauhof richtete die Infrastruktur her, das Ordnungsamt kümmerte sich um die Parkplätze vor der Schule.

Zweites Angebot in Penzberg: Das BRK bietet seit Mittwoch (14.April) Corona-Schnelltests in der Stadthalle an.

Landrätin Jochner-Weiß begründet auf Rundschau-Nachfrage den Gang nach Penzberg mit der verbesserten Versorgungslage: „Im Moment haben wir genügend Impfstoff.“ Damit stoße das Peißenberger Zentrum an seine Grenzen. „Wir können die Kapazitäten nicht wegimpfen.“ Penzberg und Schongau (wo noch Überlegungen laufen) habe man „immer schon“ im Blick gehabt. Wie lange das Angebot in Penzberg aufrechterhalten wird, hängt von den Vakzinmengen ab. Zum Start wurde laut Jochner-Weiß mit rund 200 Impfungen gerechnet. Stockt der Nachschub, „werden wir vielleicht sporadisch da sein müssen“, so die Landrätin. Sie betont eins: „Es soll keine Konkurrenz zu den Hausärzten sein. Die kriegen ihren Impfstoff separat.“

Zeiten und Anmeldung

Impfzeiten in Penzberg sind Montag bis Samstag von 8 bis 18 Uhr. Anmeldung unter Telefon 08803/4929700 oder auf www.impfzentrum-wm.de.

Laut Christian Achmüller, Leiter des Peißenberger Johanniter-Impfzentrums, wird in der Turnhalle in drei Impfstraßen mit je einem Arzt gearbeitet. Vier bis fünf Verwaltungskräfte sind im Einsatz. Gespritzt werde Biontech, so Achmüller. In Peißenberg werde noch Moderna und AstraZeneca verabreicht, mit letzterem würden jedoch ab 19. April keine Erstimpfungen mehr erfolgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: Weitere Todesfälle in Weilheim-Schongau
Corona in der Region: Weitere Todesfälle in Weilheim-Schongau
Bergwacht Benediktbeuern benötigt noch 349.000 Euro für Bauprojekt
Bergwacht Benediktbeuern benötigt noch 349.000 Euro für Bauprojekt
Penzberger Stadthalle: Das Corona-Testen hat begonnen
Penzberger Stadthalle: Das Corona-Testen hat begonnen
Penzbergerin Marina Hoeft macht bei Showprojekt „WeNeedLive“ mit
Penzbergerin Marina Hoeft macht bei Showprojekt „WeNeedLive“ mit

Kommentare