Orientierung im Berufsleben

Penzberg: Die Job- und Ausbildungsmesse findet heuer in Präsenz statt

Wirtschaftsförderin Monique van Eijk, Bürgermeister Stefan Korpan, Sabine Ostermann, Katharina Panholzer und Nicola Schackmann penzberg rathaus jobmesse
+
Freuen sich auf die Jobmesse im Oktober: (v.l.) Wirtschaftsförderin Monique van Eijk, Bürgermeister Stefan Korpan, Sabine Ostermann, Katharina Panholzer und Nicola Schackmann (alle drei „Neuorientierung null-acht 12“).
  • Max Müller
    VonMax Müller
    schließen

Penzberg – Heuer findet wieder eine Job- und Ausbildungsmesse in Penzberg statt: Geplant sind Vorträge im Rathaus, Infostände in der Stadthalle und Vieles mehr.

Die Veranstalter der Job- und Ausbildungsmesse sind sich einig: „Schön, dass das Event wieder in Präsenz stattfinden kann“, betonen Bürgermeister Stefan Korpan (CSU), Wirtschaftsförderin Monique van Eijk und das Team von „Neuorientierung null-acht 12“ gleichermaßen. Letzteres besteht aus der Diplom-Kauffrau Sabine Ostermann, der Bank- und Diplom-Kauffrau Nicola Schackmann und der Patentanwaltsfachangestellten Katharina Panholzer.

In Zusammenarbeit mit der Stadt soll am Dienstag, 5. Oktober, zum siebten mal ein Job-Event in Penzberg stattfinden. Regionale Unternehmen – 60 an der Zahl – werden sich bei der Messe vorstellen. Neben Arbeits- und Ausbildungsplätzen, werden von den lokalen Arbeitgebern auch Praktika und duale Studiumsplätze angeboten. Der zeitliche Ablauf gestaltet sich wie folgt: Das Fenster von 11 bis 16 Uhr ist für Schüler reserviert, von 16 bis 17.45 Uhr sind Eltern und Familien eingeladen die Messe zu besuchen und von 18 bis 21 Uhr findet die Jobmesse statt. „Zu Beginn ist die Messe den Schulen vorbehalten, es wird Vortragsbereiche im Rathaus und der Rathaus-Passage geben“, berichtet Sabine Ostermann. Auch ein Job-Speeddating ist von den Veranstaltern geplant.

So könnte die Penzberger Stadthalle am 5. Oktober aussehen (Symbolbild).

Mehr Aussteller als 2019

Als Aussteller werden sich unter anderem die Bundeswehr, datamints, der Hagebaumarkt Penzberg, Hoerbiger, Roche oder auch die Sparkasse Oberland präsentieren. Zudem wird es eine Reihe an Vorträgen geben. Unter dem Titel „Wir pflegen Penzberg – Ausbildungsoffensive für die Region Penzberg!“ wird Lydia Pietsch vom Klinikum Penzberg informieren. Auch das Hauptzollamt Rosenheim, Microcoat Biotechnologie und Bayernwerk werden Vorträge auf dem Job-Event halten.

Infos zur Jobmesse

Für das Job-Event ist keine Anmeldung nötig. Die Registrierung erfolgt vor Ort. Das Angebot richtet sich an alle Personen aus der Region. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Event, den Veranstaltern, Ausstellern und Vorträgen gibt es auf der Webseite der Veranstalter.

Im Vergleich zu 2019 und der virtuellen Veranstaltung im Vorjahr soll es heuer laut Schackmann „einfach größer“ werden. Die Räumlichkeiten der Musikschule, der VHS, der Bücherei, das Rathaus, die Rathaus-Passage und auch die Stadthalle werden für das Event genutzt. Die Zahl der Aussteller ist seit 2019 von 40 auf 60 regionale Unternehmen angestiegen. Als besonderes Highlight werden vom Autohaus Rinner zwei E-Autos und von der Kreisverkehrswacht zwei Fahrsimulatoren gestellt. Besucher können auch ihre Lebensläufe und Bewerbungsunterlagen mitbringen und diese von Experten unter die Lupe nehmen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: 6 weitere Todesfälle in Weilheim-Schongau - 493 neue Fälle
Penzberg
Corona: 6 weitere Todesfälle in Weilheim-Schongau - 493 neue Fälle
Corona: 6 weitere Todesfälle in Weilheim-Schongau - 493 neue Fälle
2G-Regel im Handel: Pro Innenstadt Penzberg fürchtet um Existenzen
Penzberg
2G-Regel im Handel: Pro Innenstadt Penzberg fürchtet um Existenzen
2G-Regel im Handel: Pro Innenstadt Penzberg fürchtet um Existenzen
Lockdown im Landkreis: Das gilt ab 3. Dezember in Weilheim-Schongau
Penzberg
Lockdown im Landkreis: Das gilt ab 3. Dezember in Weilheim-Schongau
Lockdown im Landkreis: Das gilt ab 3. Dezember in Weilheim-Schongau
Colt im Handschuhfach
Penzberg
Colt im Handschuhfach
Colt im Handschuhfach

Kommentare