1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Penzberg

Penzberg: Erst Fehlalarm auf Baustelle, dann findet die Polizei Drogen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Baar

Kommentare

Zwei Hände drehen einen Joint mit Marihuana
Die Polizei fand in Penzberg bei zwei Männern sowohl Drogen als auch in einem Fall Joints. (Symbolbild). © Daniel Karmann dpa

Penzberg - Eine guten Riecher bewiesen Polizeibeamte in Penzberg: Sie fanden bei zwei Personen geringe Mengen an Rauschgift.

Am Montag (19. September) kontrollierte eine Streife der Penzberger Inspektion gegen 19.50 Uhr im Bereich des Bahnhofs einen Kochler (34). Da laut Dienststellenleiter Matthias Krümpel „Cannabisgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde die Person durchsucht“. Dabei hätten die Ordnungshüter „eine geringe Menge“ des Rauschgifts sichergestellt. Den 34-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. 

Marihuana-Fund nach Einbruchsalarm

Kurze Zeit später, gegen 22.50 Uhr, wurde eine Streife zu einem Einbruchsalarm in einer Baustelle an der Seeshaupter Straße gerufen. Es handelte sich zwar um einen Fehlalarm, aber die Polizisten nahmen vor Ort bei einem berechtigten Handwerker Marihuanageruch wahr. Bei der anschließenden Durchsuchung des 35-jährigen Weinheimers konnten drei Joints und eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden. Der Mann wird nun nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Auch interessant

Kommentare