Lage in Weilheim-Schongau

Penzberg: Sieben Corona-Fälle in AWO-Seniorenheim - im Landkreis sinkt aber Inzidenzzahl

Der Eingangsbereich des AWO-Seniorenzentrums an der Gartenstraße in Penzberg.
+
Bislang sind sieben Corona-Fälle im AWO-Seniorenzentrum an der Gartenstraße bekannt.

Penzberg - Im Penzberger AWO-Seniorenzentrum gibt es sieben Corona-Fälle. Das Landratsamt meldet 42 neue Fälle im Landkreis Weilheim-Schongau. Über die Feiertage gibt es beim Gesundheitsamt eine Hotline.

Im Penzberger AWO-Seniorenzentrum an der Gartenstraße sind bisher sechs positiv getestete Bewohner und eine positiv getestete Pflegekraft bekannt. Dies teilt das Landratsamt am 23. Dezember mit. „Die Umgebungsuntersuchungen wurden durch das Gesundheitsamt aufgenommen und die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen eingeleitet“, heißt es aus der Kreisbehörde. Im gesamten Landkreis Weilheim-Schongau wurden dem Gesundheitsamt binnen 24 Stunden - von Dienstag, 22. Dezember, 12 Uhr, bis Mittwoch, 23. Dezember, 12 Uhr, 42 neue positive Corona-Fälle gemeldet.

Betroffene Orte

Die neuen Corona-Fälle wohnen laut Landratsamt in Altenstadt (2), Burggen (1), Habach (2), Hohenpeißenberg (1), Huglfing (4), Oberhausen (1), Peißenberg (4), Peiting (1), Penzberg (12), Polling (2), Raisting (2), Schongau (3), Schwabbruck (1), Weilheim (3), Wielenbach (1) und Wildsteig (2).

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 2330 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 2058 Fälle wieder genesen. Aktuell befinden sich 246 positiv getestete Personen und 441 Kontaktpersonen in Quarantäne. Jedoch sind seit Beginn der Pandemie 26 Personen aus dem Landkreis verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz-Zahl pro 100.000 Einwohner des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis Weilheim-Schongau ist weiter gesunken: Sie lag am 23. Dezember, 0 Uhr, bei 119,6 (Vortag 126,2). Die Zahlen finden sich auf https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4.

Hotline über Weihnachten

Für dringende Anfragen hat das Gesundheitsamt vom 24. bis 27. Dezember eine Corona-Hotline unter Telefon 0881/681-1600 sowie 0881/681-1717 (täglich 9 bis 12 Uhr) eingerichtet. Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden
Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden
Gäste als Belastung: Kochel beschließt neuen Kurbeitrag für Tagesausflügler
Gäste als Belastung: Kochel beschließt neuen Kurbeitrag für Tagesausflügler
Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Landkreis Weilheim-Schongau: 22 neue Corona-Fälle und ein Inzidenzwert von 118,8
Landkreis Weilheim-Schongau: 22 neue Corona-Fälle und ein Inzidenzwert von 118,8

Kommentare