Penzberg ist nun Starnberg

„Alle sind hoch motiviert“: der ärztliche Direktor Florian Brändle

Jetzt ist es vollzogen: Am 1. Januar ging das Penzberger Krankenhaus in die Trägerschaft des Landkreises Starnberg über. Und in der Klinik am Schlossbichl rechnen alle ganz fest damit, dass nun eine rosige Zukunft beginnt. Der ärztliche Direktor Florian Brändle jedenfalls ist „gottfroh, dass es jetzt endlich losgeht“. Und Thomas Weiler, der Geschäftsführer des Klinikums Starnberg, erklärt: „Wir werden unsere Pläne jetzt mit aller Geschwindigkeit umsetzen.“

Im Prinzip haben die Starnberger damit bereits vor ein paar Monaten begonnen: Seither führt der dortige Chirurgie-Chefarzt Arnold Trupka alle zwei Wochen in Penzberg seine Schilddrüsenoperationen durch. Doch erst jetzt, nach der offiziellen Übernahme und der Gründung der Krankenhaus Penzberg GmbH, hat Weiler auch formal die Legitimation, seine Vorstellungen umzusetzen. So ist et- wa geplant, dass der OP-Saal kräftig aufpoliert wird. Für die Investition in Höhe von knapp drei Mil- lionen Euro hat sich Starnberg von der Stadt Penzberg und dem Landkreis Weilheim-Schongau jeweils einen Zuschuss von 500.000 Euro gesichert. Im Gegenzug verpflichtete sich Starnberg, die medizinische Grundversorgung in Penz- berg bis 2022 zu garantieren. Geschäftsführer Weiler will sich bei den geplanten Investitionen noch auf keinen Zeitplan festlegen. Er betont aber: „Wenn wir etwas ankündigen, dann bleibt es auch dabei.“ Und das bedeutet, dass in Penzberg auch ein Beckenbodenzentrum installiert wird. Die erste größere Entscheidung kündigt der ärztliche Direktor Brändle bereits für die nächsten Wochen an, wenn ein neuer Chefarzt für die Unfallchirurgie vorgestellt wird. Die Mitarbeiter im Krankenhaus, die alle weiter beschäftigt werden, seien jedenfalls „hoch motiviert“, so Brändle. Und Thomas Weiler meint: „Jetzt müssen sich nur noch all jene, die sich für den Erhalt des Krankenhauses eingesetzt haben, auch dort behandeln lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Corona in der Region: 26 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 4 in Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Penzberg
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
Bei Seeshaupt: Gespannfahrer verursacht Unfall auf der A95
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Penzberg
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
250 neue Mercedes-Benz Zugmaschinen für die Spedition Wittwer
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Penzberg
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert
Unfall bei Benediktbeuern: Motorradfahrer mit Hubschrauber abtransportiert

Kommentare