Appell an Solidarität und Zusammenhalt

Stefan Korpan: Mut schöpfen in Zeiten der Krise

Stefan Korpan

Penzberg – CSU-Bürgermeisterkandidat Stefan Korpan richtet sich an die Bürgerinnen und Bürger in Penzberg.

Liebe Penzbergerinnen,
liebe Penzberger, 

zuerst bedanke ich mich ganz herzlich für die überwältigende Unterstützung bei der Kommunalwahl. Eigentlich wollte ich an dieser Stelle Werbung für die wichtige Stichwahl machen. Angesichts der derzeitigen Situation möchte ich diesen Platz hier im Gelben Blatt allerdings für andere Worte nutzen, die mir gerade sehr am Herzen liegen.

In Penzberg sind Kinderspielplätze gesperrt, Restaurants geschlossen, Supermarktregale leer. Wir erleben im Moment eine Situation, die es noch nie gab und die mit nichts vergleichbar ist. Niemand hat dafür einen Masterplan in der Schublade. 

Diese Ausnahmesituation fordert von uns Ausnahmereaktionen. Als Polizist bestimmt Krisenmanagement meinen Alltag. Ich weiß, dass es jetzt notwendiger ist denn je, neue Wege zu gehen und in einer Art und Weise zusammen zu halten, die über alle Grenzen hinweggeht. Eine ehrliche Zusammenarbeit ist der Schlüssel um beste Entscheidungen schnell treffen zu können. 

Der Freistaat Bayern stellt schon jetzt unbürokratische und schnelle Soforthilfen bis zu 30.000 Euro für Handwerksbetriebe, Unternehmen und Selbstständige in unserer Stadt zur Verfügung. Sie müssen dieses Geld nicht zurückbezahlen. Bitte seien Sie auch versichert: Wir werden alles dafür tun, um Menschen in Penzberg zu unterstützen, die jetzt in finanzielle Schieflage geraten. 

Das Corona-Virus bringt das Leben irgendwie auf den Punkt. Aber ich glaube ganz fest daran: Wenn wir diese Zeit geschafft haben, werden wir auf die Straße laufen, uns umarmen, miteinander weinen, lachen und feiern. 

Corona wird uns alle, jeden Einzelnen, verändern – was aber bleiben wird, ist Solidarität und Zusammenhalt – und das macht mir unglaublich Mut. 

Ihr Stefan Korpan
Bürgermeister für Penzberg

Auch interessant

Meistgelesen

Ein richtiger Bauausschuss für das Klosterdorf
Ein richtiger Bauausschuss für das Klosterdorf
Mann verliert auf der A95 bei Tempo 180 die Kontrolle über sein Fahrzeug
Mann verliert auf der A95 bei Tempo 180 die Kontrolle über sein Fahrzeug
Penzberger Schüler dürfen weiterhin kostenlos mit dem Stadtbus fahren
Penzberger Schüler dürfen weiterhin kostenlos mit dem Stadtbus fahren
Josef Vilgertshofer verlässt Penzberg Ende September aus persönlichen Gründen
Josef Vilgertshofer verlässt Penzberg Ende September aus persönlichen Gründen

Kommentare