Besuch per Video

Penzberger CSU: Auch in Corona-Zeiten ein Nikolaus-Service

Auf dem Foto sind die zwei Personen Alexander Randl und Claudia Engel von der CSU zu sehen.
+
Werben für den CSU-Nikolaus: Alexander Randl und Claudia Engel vom Ortsverband.

Penzberg – Die Penzberger CSU verzichtet auch in Corona-Zeiten nicht auf ihren Nikolaus-Service. Diesen gibt es heuer per Video im Internet. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.

Er ist eine liebgewonnen Tradition, der zudem einem guten Zweck dient: Der Nikolaus-Dienst, den der Penzberger Ortsverband der CSU alljährlich auf die Beine stellt. Doch heuer ist er in gewohnter Form nicht machbar. „Wir können keine Hausbesuche anbieten“, seufzt stellvertretender Ortsvorsitzender Alexander Randl. Angesichts der unsicheren Pandemielage setzten sich die Verantwortlichen schon früh im Sommer zusammen, um sich für den Fall des Falles Alternativen zu überlegen. „Das liegt uns am Herzen“, begründet Randl die Suche nach einer Lösung.

Helferlein bringen Geschenke

Diese wurde gefunden. Eltern und vor allem die Kinder müssen nicht auf den Nikolaus und die Geschenke verzichten. Allerdings klingelt der bärtige Mann heuer nicht in Fleisch und Blut an der Haus- oder Wohnungstür. Sondern er kommt per Videoübertragung, online im Internet. In einem extra Beitrag tritt der Nikolaus auf. Jeder kann einen Termin vereinbaren. „Er geht speziell auf die Kinder ein“, verspricht Randl. Der Nachwuchs kann sich auch beteiligen, Gedichte vortragen oder Lieder singen. Die Geschenke bringen „die Helferlein“ vorher vorbei, so Randl.

Persönliche Nikolaus-Übertragung

Die Idee: Eltern können sich bei der CSU für eine persönliche Nikolaus-Übertragung anmelden. Zwei Termine stehen: am Samstag, 5. Dezember, und am Sonntag, 6. Dezember. Feste Zeiten gibt es nicht, man sei da flexibel, heißt es vom Ortsverband. Interessierte sollen einfach ein Zeitfenster nennen, dann wird alles koordiniert. Steht der Termin, verschickt die CSU an die Eltern einen Einwahllink. Hinter der Aktion stehen Randl und CSU-Schriftführerin Claudia Engel. Zwei Nikoläuse sind täglich in der Belegschaft, dazu noch zwei „Technikfreaks“, wie Randl sagt. Das ist personell kein Vergleich zu den Vorjahren. Zuletzt 2019 waren pro Tag sechs bis sieben Aktive im Einsatz. Nur auf eines müssen sie heuer bei ihrem Service verzichten: Der Nikolaus tritt ohne seinen Krampus auf. Aus Platzgründen, wie Randl und Engel unisono schmunzeln. Denn gedreht werden die Beiträge ja zu Hause im heimischen Wohnzimer.

Spenden für guten Zweck

Das Angebot ist wieder kostenlos für die Nikolaus-Bucher. Allerdings freut man sich bei der CSU natürlich wieder über Spenden. Diese gehen „zu 100 Prozent an einen guten Zweck“, wie Randl erklärt. In der Vergangenheit kamen regelmäßig so um die 1000 Euro zusammen. Der Ortsverband bedachte damit unter anderem soziale Einrichtungen in der Stadt. Heuer geht das Geld an die Ringerjugend des heimischen AC Penzberg. Für die CSU ist es einfach nur wichtig, dass der Nikolaus auch in schwierigen Corona-Zeiten seinen Auftritt hat. Das bekräftigt Randl: „In diesem Jahr ist schon so viel ausgefallen, gerade auch Traditionelles.“ Es sei ein Schritt in die Weihnachtszeit, sagt er und nennt es ein Stück Normalität. „Vor allem für die Kinder.“

Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an nikolaus@csu-penzberg.de.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benediktbeuern: 78-Jährige wurde Opfer einer aufdringlichen Bettlerin
Benediktbeuern: 78-Jährige wurde Opfer einer aufdringlichen Bettlerin
Kommt in die Tüte: So läuft der Medienservice der Stadtbücherei Penzberg
Kommt in die Tüte: So läuft der Medienservice der Stadtbücherei Penzberg
Fusionsenergie aus Penzberg: Nicht alle Fraktionen sind restlos begeistert
Fusionsenergie aus Penzberg: Nicht alle Fraktionen sind restlos begeistert
Haushaltswaren Schlesinger schließt nach über 100 Jahren
Haushaltswaren Schlesinger schließt nach über 100 Jahren

Kommentare