Zelt und Feuer im Bachbett

Polizei erwischt Wildcamper am Walchensee

Blick auf den Walchensee.
+
Der Walchensee hatte drei Studenten zum Wildcampen angelockt.

Kochel - Drei Studenten wollten am Walchensee wildcampen. Die Polizei erwischte das Trio. Jetzt hagelt es Anzeigen.

Die Polizei wurde am Samstag, 5. Dezember, von einer Frau aus Walchensee informiert. Auf Grund des Hinweises konnte die Polizei gegen Nachmittag im Bereich Altlach am Walchensee drei Männer auf frischer Tat ertappen: Das Trio hatte gerade bei widrigen Wetterverhältnissen in einem ausgetrockneten Bachbett ein Zelt samt Campingutensilien aufgebaut und ein Feuer entfacht. Die Studenten, zwischen 21 und 28 Jahre alt, aus dem Bereich Penzberg beziehungsweise Ingolstadt „wollten wohl dem ,Studentenbudeleben‘ ein wenig entfliehen“, heißt es von der Polizeiinspektion Bad Tölz. „Sie hatten sich aber sowohl den falschen Platz als auch die falsche Zeit ausgesucht“, so die Polizei weiter. Das Trio muss jetzt mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen das Naturschutz- und das Infektionsschutzgesetz rechnen. Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden
Penzberg: Wendemanöver führt zu Unfall mit hohem Schaden
Gäste als Belastung: Kochel beschließt neuen Kurbeitrag für Tagesausflügler
Gäste als Belastung: Kochel beschließt neuen Kurbeitrag für Tagesausflügler
Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Freiwilliger Einsatz: Iffeldorfer Feuerwehr fährt Material in Erdbebengebiet nach Kroatien
Landkreis Weilheim-Schongau: 22 neue Corona-Fälle und ein Inzidenzwert von 118,8
Landkreis Weilheim-Schongau: 22 neue Corona-Fälle und ein Inzidenzwert von 118,8

Kommentare