Fliegende Billardkugeln

Abschlussfeier der Realschule Schlehdorf: Erster Jahrgang mit Buben nimmt Abschied

+
Die Besten des Jahrgangs: Schulleiter Manfred Ilitz mit den Einser-Absolventen.

Schlehdorf – Eine denkwürdige Abschlussfeier erlebten die 53 Absolventen der Schlehdorfer Realschule: Zum ersten Mal wurden die Abschluss-Zeugnisse nicht in der Schlehdorfer Turnhalle übergeben, sondern in der Benediktbeurer Basilika. Ebenfalls zum ersten Mal gehörten in der ehemaligen Mädchen-Realschule ganz regulär Buben zu den Prüflingen. Gleich geblieben sind nur die exzellenten Leistungen – jeder vierte Prüfling brachte es auf einen Einser-Notenschnitt.

Es war eine etwas merkwürdige Stimmung an jenem Nachmittag in der Benediktbeurer Basilika. So rührte sich keine Hand zum Applaus, als Direktor Manfred Ilitz verkündete, dass Agnes Sommerschuh einen unglaublichen Notenschnitt von 1,0 erreicht hat und damit die Beste ihres Jahrgangs ist. Vorbei an einer schweigenden Menschenmenge ging sie nach vorne und nahm nahe dem Altar ihr Zeugnis entgegen. Nicht besser erging es Marina Wagner, mit 1,58 die Zweitbeste ihres Jahrgangs. Der Grund für die Zurückhaltung: Manfred Ilitz hatte die Zuhörer gebeten, aufgrund der Corona-Richtlinien nur einmal zu klatschen, nämlich ganz zum Schluss, „denn die Aerosole sind unser schlimmster Feind“. 

Der guten Stimmung tat die gedämpfte Atmosphäre keinen Abbruch. Agnes Sommerschuh machte in ihrer Rede keinen Hehl daraus, wie erleichtert sie ist, dass sie das Zeugnis überhaupt in Empfang nehmen darf. „Als Corona kam, hatten wir Angst um unseren Abschluss“, gab die Schülersprecherin zu. „Keiner hat uns sagen können, wie es weitergeht. Schulisch und privat war es eine gewaltige Umstellung.“ Es sei ein Glück gewesen, dass der Unterricht für die Abschlussklassen „relativ bald“ wieder weiterging. Auch die kleineren, aufgeteilten Gruppen empfand sie nicht als Nachteil: „Es war nicht so laut, und die Konzentration war viel höher.“ Erleichtert äußerte sich auch Schülersprecher Florian Rötzer: „Es ist schön, dass wir trotz Corona solch eine Abschlussfeier machen können.“ Dass es gemischte Klassen gab, empfand er ebenfalls als „gut, auch wenn es wahrscheinlich dem einen oder anderen Lehrer davor gegraust hat, dass Buben dazukommen.“ 

Manfred Ilitz blickte in seiner Rede ebenfalls auf das Jahr 2014 zurück, als erstmals Buben in der Realschule aufgenommen wurden: „Ihr musstet euch trauen, euch bei uns anzumelden. Und wir Lehrer mussten uns trauen, euch aufzunehmen, denn nur so konnte unsere Schule weiterexistieren.“ Seit 2014 habe die Realschule stets die geforderte Schülerzahl erreicht. Ilitz’ Fazit: „Ich bin überglücklich, dass wir uns getraut haben.“ An der Schule habe sich einiges verändert, seit die Buben dazugekommen sind, schmunzelte der Direktor: „Die Geschwindigkeit auf den Gängen hat sich deutlich erhöht. Alles ist lauter geworden, manchmal ein bisschen viel lauter. Und die Billardkugeln sind manchmal wie Geschosse rumgeflogen.“ 

Doch insgesamt seien die Buben eine Bereicherung gewesen. Der Notenschnitt befinde sich im Vergleich zu anderen Schulen weiter im oberen Bereich, „was manche wegen der wilden Buben bezweifelt haben“. 

53 Schüler traten zu den Prüfungen an, allesamt haben bestanden: „Das ist eine tolle Sache – es ist uns besonders wichtig, dass ihr alle durchkommt“, betonte Ilitz. 14 von ihnen erreichten sogar einen Einser-Schnitt. „Damit dürften wir im Ranking Oberbayern-Ost wieder weit vorne stehen“, mutmaßte der Schulleiter. ps

Das sind die Absolventen: Maria Auer, Maria Bichlmeier, Toni Biller, Kim Leoni Daburger, Isabella Deutschle, Lukas Eigner, Sophie Fugel, Gracia Gabriel, Noemi Gabriel, Antonia Horak, Sarah Horner, Michaela Huber, Maria Lidl, Julia Modl, Carolin Pfleger, Carmen Pfluger, Vevi Pössenbacher, Magdalena Rieger, Laura Ritt, Florian Rötzer, Lena Scheuchenpflug, Julia Schmidt, Sarah Schwaiger, Sophie Schwinghammer, Regine Seybold, Agnes Sommerschuh, Marina Wagner, Stefanie Wagner, Stephanie Wallrapp und Maximilian Wegert, Corinna Braun, Jakob Fürst, Stefan Geiger, Magdalena Gerg, Leon Henke, Martin Hofberger, Moritz Hohberger, Niklas Huber, Josef Krinner, Franziska Lambl, Maxima Luidl, Andrea Mangold, Benedikt Morres, Theresa Mürnseer, Verena Schäfer, Victoria Singer, Florian Sporrer, Theodor Thorday, Anna Triebenbacher, Regina Weingand, Valentin Widhopf, Andreas Wild und Raphael Wolf. 

Auch interessant

Meistgelesen

Firma Anton Weißhaupt präsentiert die neuen Modelle
Firma Anton Weißhaupt präsentiert die neuen Modelle
Spenden, Schule, Sport: Wie das Jugendhaus Don Bosco den Corona-Lockdown meisterte
Spenden, Schule, Sport: Wie das Jugendhaus Don Bosco den Corona-Lockdown meisterte
Bayerischer Bauernverband plädiert für regionalen Einkauf, um das Klima zu schützen
Bayerischer Bauernverband plädiert für regionalen Einkauf, um das Klima zu schützen
Verein „Die Kochler“ sagt noch vor den ersten Schneeflocken Adventsmarkt ab
Verein „Die Kochler“ sagt noch vor den ersten Schneeflocken Adventsmarkt ab

Kommentare