Unter den Nagel gerissen

Wahlkampf: CSU und Penzberg Miteinander starten wie Maibaumburschen

Schweinsbraten und Bier im Tausch für ein Dessert: Die Bürgermeisterkandidaten Bocksberger (links) und Korpan planen ein Kompensationsgeschäft.

Penzberg – Was hat man nicht alles geglaubt: Der Bürgermeisterwahlkampf in Penzberg werde heftig, ist das Klima im Stadtrat doch bisweilen vergiftet. Da scheint es nur logisch zu sein, dass der Wettstreit um das Amt mit heruntergeklapptem Visier geführt wird. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Die erste ernsthafte Auseinandersetzung zweier Kandidaten erinnert an ein traditionelles Maibaumaufstellen, denn CSU und die Liste Penzberg Miteinander haben sich gegenseitig die für die jeweils andere Seite attraktiven Internetadressen unter den Nagel gerissen, was nun in eine fröhlichen Feier münden soll.

Penzbergs CSU ist zuletzt eher weniger durch zündende Ideen als vielmehr dadurch aufgefallen, alles, was aus dem Rathaus kommt, eiligst zu goutieren. Mit ihrem politisch bisher überhaupt noch nicht in Erscheinung getretenen Bürgermeisterkandidaten Stefan Korpan kommt nun aber ebenso frischer wie frecher Wind in die erlahmt wirkende Truppe. Korpan und seine Leute haben sich nun „die Internetseiten markus-­bocksberger.de, ­markusbocksberger.de und ­penzbergmiteinander.de frech unter den Nagel gerissen“, wie man dem „lieben Boxi“, dem designierten Bürgermeisterkandidaten von Penzberg Miteinander, mitteilt. Weil man damit aufgrund der politischen Konkurrenzsituation aber natürlich nichts anfangen kann, erklärte sich Korpan bereit, die Rechte an den Adressen herauszurücken – gegen 50 Liter Freibier und die lückenlose Anwesenheit von Bocksberger beim nächsten CSU-Stammtisch am kommenden Donnerstag. 

Die Reaktion von Bocksberger folgte auf dem Fuße: „Châpeau! Da hat uns die Penzberger CSU aber richtig kalt erwischt. Nachdem Eure Forderung nicht nur großartig, sondern auch extrem witzig ist, sind wir natürlich gerne beim Tausch dabei.“ Nur nicht am Donnerstag, weil da Penzberg Miteinander eine wichtige interne Sitzung hat. Deshalb schlägt Bocksberger als Gütetermin den 21. November vor, wenn die CSU den nächsten Stammtisch in seinem Café Extra abhält. Und obendrein spendiert er dabei allen Christsozialen einen Schweinsbraten. Bocksberger freut sich aber schon auf das Dessert, für das die CSU sorgen müsse, weil Penzberg Miteinander sich im Gegenzug die Internet-Adressen www.korpan-stefan.de und www.penzberger-csu.de gesichert habe.la

Auch interessant

Meistgelesen

Der Plan des Consigliere
Der Plan des Consigliere
Horrorfahrt eines Heilbrunners (34) in München: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Drogenkonsum
Horrorfahrt eines Heilbrunners (34) in München: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Drogenkonsum

Kommentare