Keine Gewerbesteuer wegen Altlastensanierung

Das Loch in der Kesselgrube

+

Penzberg - Roche zahlt 2014 keine Gewerbesteuer an die Stadt Penzberg. Stattdessen muss sich das Pharma-Unternehmen an der Sanierung der Deponie Kesselgrube beteiligen.

Früher, da hat man es mit dem Dreck nicht so genau genommen. Kaum ein Lokalpolitiker hat auch in der Region südlich von München großes Interesse daran, dass irgendwer in den Deponien von einst herum stochert. Tut es doch einer, laufen die Kosten wegen der im Boden verborgenen Altlasten meist aus dem Ruder. So ergeht es derzeit auch dem Pharmakonzern Roche, der in Grenzach am Rhein eine mehrere 100 Millionen Euro schwere Altlastensanierung zu bewältigen hat. Und das beschert Penzberg erhebliche finanzielle Turbulenzen. Wer wissen möchte, wo Penzbergs eigentlich als sicher geglaubte Gewerbesteuer für 2014 versickert, der muss nach Grenzach am Rhein fahren. Dort findet man die Deponie Kesselgrube, ein heute von Wegen durchzogenes Idyll, das an die Berghalde erinnert. Doch im Gegensatz zur Berghalde, wo vergleichsweise harmloser Abraum aus dem Bergwerk abgelagert wurde, hat man die Kesselgrube ab den fünfziger Jahren auch mit Abfällen der chemisch-pharmazeutischen Industrie verfüllt. Roche hat dort aber nicht alleine entsorgt, BASF hat da ebenso mitgewirkt. Und deshalb haben sich beide Unternehmen zur Sanierung entschlossen, für die die Roche Deutschland GmbH alleine mindestens 100 Millionen Euro veranschlagt. Das ist der Grund, weshalb das Unternehmen deutschlandweit für heuer keinen Gewinn ausweist und auch der Standort Penzberg keine Gewerbesteuer bezahlt. Roche hat dabei offenbar mehr zu tun als BASF. Denn die Schweizer wollen zwar Ende 2014 mit den Arbeiten beginnen, sind damit aber erst Mitte 2019 fertig. BASF beginnt erst Anfang 2015 und schließt die Maßnahmen Mitte 2016 ab. Roche will es aber genau machen und auch ein Konzept zur Nachnutzung der Deponie vorlegen - und vor allem verhindern, dass Altlasten in den Rhein gelangen. Das aber kostet Penzberg für 2014 die Gewerbesteuer. la (mehr in der Printausgabe am Samstag)

Auch interessant

Meistgelesen

Dieb flüchtet mit einem leisen „Servus“
Dieb flüchtet mit einem leisen „Servus“
Flutlicht, Gitter und eine Stadionordnung für den Sportplatz in Bad Heilbrunn
Flutlicht, Gitter und eine Stadionordnung für den Sportplatz in Bad Heilbrunn
Von Grafenaschau nach Schlehdorf: Evangelisches Pflegezentrum Lindenhof eingeweiht
Von Grafenaschau nach Schlehdorf: Evangelisches Pflegezentrum Lindenhof eingeweiht
In der Kinderuni lernen Studenten von morgen, was es mit der Demenz auf sich hat
In der Kinderuni lernen Studenten von morgen, was es mit der Demenz auf sich hat

Kommentare