1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Penzberg

Schaden von knapp 12.000 Euro: Zwei Unfallfluchten in Penzberg

Erstellt:

Von: Max Müller

Kommentare

auto unfall lkw überholen
Zwei Unfallfluchten in Penzberg: Beide Male flohen Beteiligte der Zusammenstöße (Symbolbild). © panthermedia/ OlafNaami

Penzberg - Die Polizei Penzberg berichtet von zwei Unfallfluchten im Stadtgebiet. Der entstandenen Schaden lag bei insgesamt fast 12.000 Euro.

Ein 26-jähriger Penzberger fuhr am vergangenen Freitag mit seinem Fahrzeuggespann (Sprinter und Anhänger) in Penzberg die Sindelsdorfer Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Hausnummer 86 verstieß der Penzberger laut Polizei gegen das Rechtsfahrgebot, wodurch er mit einem entgegenkommenden Daimler seitlich zusammenstieß. Letzterer wurde von einem 23-jährigen Penzberger gelenkt.

Nach dem Zusammenstoß setzte der 26-Jährige seine Fahrt unvermittelt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall wurde durch eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen beobachtet. Diese verständigte daraufhin die Polizeiinspektion in Penzberg und fuhr dem Unfallverursacher bis zu dessen Fahrtziel hinterher. So wurde letztlich der verantwortliche Fahrzeugführer ermittelt. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von knapp 11.500 Euro. 

Zeugen passten auf

Durch ein Ehepaar aus Hohenpeißenberg konnte am vergangenen Samstag gegen 9.55 Uhr in Penzberg eine Unfallflucht aufgeklärt werden. An der Karlstraße auf Höhe Hausnummer 10 beobachteten beide eine 42-jährige Penzbergerin, wie diese mit ihrem Opel beim Ausparken gegen den Skoda einer 46-jährigen Frau aus Benediktbeuern stieß.

Nach dem Zusammenstoß stieg die Unfallverursacherin aus, entfernte sich jedoch trotz eines entstandenen Sachschadens von insgesamt knapp 400 Euro unerlaubt von der Unfallstelle. Die Zeugen notierten sich laut Polizei das Kennzeichen der Unfallverursacherin und meldeten den Unfall bei hiesiger Dienststelle.  

Auch interessant

Kommentare