Winterchaos: Viele Unfälle

In den Gegenverkehr gefahren

Penzberg - In den vergangenen Stunden nahm die Polizeiinspektion Penzberg viele Unfälle aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse auf. Es kam lediglich zu Sachschäden. 

Die Polizeiinspektion Penzberg nahm im Zeitraum von Mittwoch, 7 Uhr bis Donnerstag, in der Früh um 7 Uhr sieben Verkehrsunfälle aufgrund der winterlichen Straßenverhältnissen auf. Es kam dabei in allen Fällen lediglich zu Sachschäden. Einige Verkehrsunfälle konnten im verkürzten Verfahren aufgenommen werden. Der Gesamtschaden bei diesen sieben Verkehrsunfällen beträgt 25.000 Euro.

Ein weiterer Unfall mit einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro ereignete sich am Mittwochmorgen um 7.15 Uhr.in Seeshaupt auf der St.-Heinricher-Straße. Ein 33-jähriger Mann aus Weilheim war mit seinem Pkw VW in Richtung Autobahn unterwegs. Er fuhr laut Polizei in einer Kolonne. Als diese bremsen musste, drohte dem VW-Fahrer ein Auffahrunfall. Um diesen zu vermeiden, wollte er über die Gegenfahrbahn in eine Grundstückseinfahrt ausweichen. Dabei erfasste er jedoch den entgegen kommenden Alpha Romeo eines 55-jährigen Münsingers. Bei dem Unfall wurde keiner der Beteiligten verletzt, jedoch entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils 5.000 Euro an den beiden Fahrzeugen. akr

Auch interessant

Meistgelesen

Auf die Gegenfahrbahn geraten
Auf die Gegenfahrbahn geraten
Das Auto verkratzt
Das Auto verkratzt
Brigitte IV kann kommen
Brigitte IV kann kommen
Verkehrspolitische Offenbarung
Verkehrspolitische Offenbarung

Kommentare