Auf der A95: Schleierfahnder finden Schreckschusswaffe

Colt im Handschuhfach

Iffeldorf - Auf der A95 in Höhe Iffeldorf kontrollierten Schleierfahnder der Polizei einen BMW-Fahrer (25) aus dem Landkreis Ebersberg. Im Handschuhfach fanden die Polizisten schließlich einen Colt.

Eine erlaubnispflichtige Schreckschusswaffe fanden Schleierfahnder aus Murnau im Handschuhfach eines Pkw. Die Beamten kontrollierten am Samstagmittag einen BMW auf der Autobahn A95 in Höhe Iffeldorf. Nachdem sich der 25-jährige Fahrer aus dem Landkreis Ebersberg nicht ausweisen konnte, wurden er sowie sein Auto zur Identitätsfeststellung durchsucht. Dabei stellten die Fahnder im Handschuhfach zugriffsbereit einen Colt Double Eagle, Kaliber 9 mm, fest. Erst eine nähere Inaugenscheinnahme ergab, dass es sich hierbei um eine erlaubnispflichtige Schreckschusswaffe handelt. Den nötigen „Kleinen Waffenschein“ besitzt der deutsche Transportunternehmer nicht. Er gab an, eine Ausflugsfahrt zu machen.

"Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn der Mann zu der nicht auf Anhieb als Schreckschusswaffe erkennbaren Pistole gegriffen hätte", sagt Fahndungsgruppenleiter Karl-Heinz Stöhr. Die Waffe wurde von der Polizei sichergestellt. Es wird eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz erstellt.akr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Rasanter Anstieg der Fälle - es droht Ampelphase „Dunkelrot“
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: 45 neue Fälle - es gibt einen örtlichen Schwerpunkt
Stadtrat in Penzberg: Livestream auf Probe?
Stadtrat in Penzberg: Livestream auf Probe?
Doppelwechsel an der Schulspitze
Doppelwechsel an der Schulspitze

Kommentare