Verschmorter Kocher löst Feuer aus

Brand im Seniorenheim

Seeshaupt - Eine 89-Jährige verursachte am Samstagmorgen gegen 9.10 Uhr aus Unachtsamkeit einen Brand in ihrem Appartement eines Seniorenheims in Seeshaupt. Dank des schnellen und beherzten Eingreifens einer Pflegerin konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Bewohnerin stellte versehentlich eine Kochplatte ihres Ceranfeldes an, auf der sich ein Wasserkocher aus Kunststoff befand. Dieser fing in der Folge Feuer. Eine Pflegerin, die in einem Nachbargebäude arbeitete, hörte laut Polizei den Alarm aus der Wohnung der alten Dame. Noch bevor die Brandmeldeanlage des Gebäudekomplexes auslöste, lief die 50-jährige Tölzerin zur Wohnung der alten Dame und holte die Bewohnerin aus dem verrauchten Räumlichkeiten. Mittels nasser Handtücher konnte die Pflegerin im Anschluss auch den Brand unter Kontrolle bringen.

Die in der Folge anrückenden Kräfte der Feuerwehr Seeshaupt entfernten den verschmorten Kocher und lüfteten die betroffenen Zimmer.Die Verursacherin wurde ärztlich betreut, der Schaden an Herd, Dunstabzug, Fliesen und Arbeitsplatte beläuft sich laut Polizei auf etwa 2500 Euro.akr

Auch interessant

Meistgelesen

„Es funktioniert?!“: AWO-Hort wird von Staatssekretärin für 3D-Projekt ausgezeichnet
„Es funktioniert?!“: AWO-Hort wird von Staatssekretärin für 3D-Projekt ausgezeichnet
Ministerin Schreyer bei HAP: Arbeitsagentur und Inklusionsamt beraten direkt im Werk
Ministerin Schreyer bei HAP: Arbeitsagentur und Inklusionsamt beraten direkt im Werk
Trotz Protesten: Gemeinderat hält an Eintrittspreisen für das Apenwarmbad fest
Trotz Protesten: Gemeinderat hält an Eintrittspreisen für das Apenwarmbad fest
Mit einer Doppelausstellung erinnert das Museum Penzberg an das Jahr 1919
Mit einer Doppelausstellung erinnert das Museum Penzberg an das Jahr 1919

Kommentare