Benediktbeuern: Senior fühlt sich durch Feuerwerk gestört

Mit dem Gehstock ins Gesicht geschlagen

Benediktbeuern - Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 80-Jähriger nun verantworten. Er hatte in der Silvesternacht in Benediktbeuern einem 45-jährigen Benediktbeurer mit dem Gehstock ins Gesicht geschlagen,

Ein 80-jähriger Anwohner des Bahnhofplatzes in Benediktbeuern fühlte sich durch das Feuerwerk zum Jahreswechsel gegen 0.45 Uhr gestört und forderte eine Gruppe, darunter einen 45-jährigen Benediktbeurer, auf, die Knallerei einzustellen und den Müll wegzuräumen. Darüber kam es zum Streit, in dessen Verlauf der Senior plötzlich dem anderen mit seinem Gehstock zweimal ins Gesicht schlug. Dabei traf der 80-Jährige laut Polizei die Brille des 45-Jährigen und dessen Auge.

Aufgrund der Schwere der Verletzung wurde der Mann vom Rettungsdienst in die Augenklinik nach München gebracht. Gegen den rabiaten, nicht alkoholisierten 80-Jährigen wurde laut Polizei Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. akr

Auch interessant

Meistgelesen

Tag der offenen Tür in Rathaus und Rathauspassage lockt viele Penzberger an
Tag der offenen Tür in Rathaus und Rathauspassage lockt viele Penzberger an
In Penzberg leuchten bald rote und grüne Bergmänner an der Kreuzung
In Penzberg leuchten bald rote und grüne Bergmänner an der Kreuzung
Notebook aus der Badetasche geklaut
Notebook aus der Badetasche geklaut
Sobotta erhält erst das Ehrenzeichen und wird dann zum Chef der Feuerwehren in Oberbayern gewählt
Sobotta erhält erst das Ehrenzeichen und wird dann zum Chef der Feuerwehren in Oberbayern gewählt

Kommentare