Voll gesperrt

Umfangreiche Kanalbaumaßnahmen in Penzberg

+
Nun geht es an den Abschnitt 1: Ein Teil der Fischhaberstraße muss für Kanalarbeiten ein paar Wochen voll gesperrt werden.

Penzberg – Nachdem die Karlstraße in Penzbergs Zentrum bereits seit ein paar Wochen vorrangig für Kanalbaumaßnahmen zwischen der Kreuzung und der Philippstraße komplett gesperrt ist, folgt nun die nächste Vollsperrung im Bereich der Fischhaberstraße. Auch dort sollen nun Kanäle erneuert beziehungsweise ertüchtigt werden.

Am kommenden Dienstag, 2. Juni, wird die Fischhaberstraße zwischen der Einmündung der Schöneberger Straße und der Einmündung der Ahlener Straße voll gesperrt, und das wird sie auch noch für mehrere Wochen sein. Da die Bauarbeiten „im hohem Maße wetterabhängig sind“, so Florian Stauder von den Stadtwerken, können sich die Ausführungstermine sogar noch weiter nach hinten verschieben. Ein Notweg für Fußgänger und für den Busverkehr bleibt aber frei. Der sonstige Verkehr wird von Steigenberg kommend über die Schöneberger Straße und vom Stadtzentrum kommend über die Seeshaupter Straße/Wankstraße umgeleitet. 

Gesperrt wird der Abschnitt für diverse Kanalbaumaßnahmen, Kanäle werden erneuert oder ertüchtigt, schadhafte Kanalhaltungen und abzweigende Kanäle im öffentlichen Bereich werden saniert oder ausgetauscht. Außerdem werden Wasserleitungen instand gesetzt und Glasfaserleitungen verlegt. 

Anwohner haben dann Sperrungen und Umleitungen, eingeschränkten Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken, Anschlussarbeiten in den Grundstücken sowie Einschränkungen wie beispielsweise kurzzeitige Wasserabsperrungen in Kauf zu nehmen. Die Zugänge zu den Grundstücken werden aber stets möglich sein. 

Mit Blick auf die Karlstraße sagt Stauder: „Aktuell sind die Arbeiten am Hauptkanal beinahe abgeschlossen“. Als nächstes sind nun die Kanalhausanschlüsse an der Reihe. Um den Baufortschritt zu beschleunigen wird im östlichen Bereich der Phi­lippstraße ein zweiter Bautrupp am Montag, 8. Juni, mit dem Verlegen von neuen Fernwärmeleitungen beginnen. Die Karlstraße zwischen Mai­straße und Philippstraße ist hierfür bereits gesperrt, nur der Busverkehr wird über den westlich der Karlstraße gelegenen Teil der Philippstraße möglich sein. „Zug um Zug wird auch der Kreuzungsbereich Philippstraße/Karlstraße komplett gesperrt werden müssen, da verschiedene Leitungen neu verlegt werden müssen“, warnt Stauder vor. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aktueller Beschluss: Eismärchen in Penzberg findet statt
Aktueller Beschluss: Eismärchen in Penzberg findet statt
Ausbruch bei Iffeldorf: Rinder reif für die Insel
Ausbruch bei Iffeldorf: Rinder reif für die Insel
Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Corona-Fälle - auch ein Berufsschüler betroffen
Landkreis Weilheim-Schongau: Zehn neue Corona-Fälle - auch ein Berufsschüler betroffen
Böschung wird zur Sprungschanze: Penzbergerin setzt sich alkoholisiert hinters Steuer
Böschung wird zur Sprungschanze: Penzbergerin setzt sich alkoholisiert hinters Steuer

Kommentare