Ohne Ticket in der Tasche

Penzberger Schüler dürfen weiterhin kostenlos mit dem Stadtbus fahren

+
In Penzberg reicht ein Schülerausweis, um in den Bus einsteigen zu dürfen.

Penzberg – Die Stadt wird es ihren Schülern auch weiterhin erlauben, kostenfrei den Stadtbus zu benutzen. Darauf verständigte sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Dass das Gremium die Verlängerung der Kostenfreiheit ohne eine Wortmeldung durchgewunken hat, zeigt nur, dass das Angebot ein absolutes Erfolgsprojekt ist.

Im November 2018 hatte der Stadtrat erstmals beschlossen, die Schüler ohne Ticket mit den Stadtbussen fahren zu lassen, damals noch auf Probe. Auch wenn die RVO Bedenken angemeldet hatte, dass die Buskapazitäten nicht reichen könnten, hatte der Stadtrat die Probephase danach verlängert und das Angebot manifestiert. Seither genügt ganz regulär die Vorlage des Schülerausweises, damit der Busfahrer die Kinder und Jugendlichen durchwinkt.

Und so wird es nun auch bleiben. Der neue Stadtrat genehmigte die kostenfreie Schülerbeförderung für ein weiteres Jahr bis zum September. Das Angebot ist der Stadt immerhin rund 40.000 Euro wert, denn um diesen Betrag reduzieren sich die Einnahmen aus dem Fahrkartenverkauf. dd

Auch interessant

Meistgelesen

Habach und Iffeldorf verabschieden Viertklässler mit Wunsch-Luftballons
Habach und Iffeldorf verabschieden Viertklässler mit Wunsch-Luftballons
Vorauswahl für mögliche Urmel-Preisträger getroffen: Nun setzt sich die Kinderjury an die Bücher
Vorauswahl für mögliche Urmel-Preisträger getroffen: Nun setzt sich die Kinderjury an die Bücher
BRK-Kreisverband wirbt um neue Fördermitglieder
BRK-Kreisverband wirbt um neue Fördermitglieder
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Weitere Infektionen in Penzberg
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Weitere Infektionen in Penzberg

Kommentare