Leitungswasser abkochen

Trinkwasserhochbehälter der Gemeinde Benediktbeuern: Überschreitung der mikrobiologischen Grenzwerte

+
Wer in Benediktbeuern Wasser aus der Leitung nutzen möchte, sollte dieses nun vorab abkochen.

Benediktbeuern – Wasser aus der Leitung in den Topf: Nudeln zu kochen. Wasser aus der Leitung auf die Bürste: Zähne putzen. Gewohnheiten des Alltags. Doch Benediktbeurer müssen bei ihren Gewohnheiten nun besondere Vorsicht walten lassen. Der Grund: Im Leitungswasser könnten sich Bakterien befinden.

Bei einer Probennahme im Trinkwasserhochbehälter in der Gemeinde Benediktbeuern wurde eine Überschreitung der mikrobiologischen Grenzwerte nach der Trinkwasserverordnung festgestellt. Der Hochbehälter sowie das zugehörige Leitungsnetz werden nun gechlort, gereinigt und gespült. 

Da jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich die Bakterien im Netz befinden, hat das Gesundheitsamt in Abstimmung mit der Gemeinde eine Abkochverordnung bestimmt. Die Benediktbeurer sollen daher nun Folgendes beachten: Leitungswasser sollte nur abgekocht getrunken werden, dabei muss das Wasser einmalig sprudelnd aufgekocht werden und zum Abkühlen mindestens zehn Minuten stehen gelassen werden. Wer Speisen zubereiten möchte, die Zahnbürste herausholt oder eine offener Wunde reinigen möchte, sollte auch in diesen Fällen nur abgekochtes Leitungswasser verwenden. Die Gemeinde setzt nun alles daran, die Verunreinigung zu beseitigen, damit das Trinkwasser wieder einwandfrei ist und das Abkochgebot aufgehoben werden kann. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Angst vor Vipern: Die zehnjährige Maria Weis aus Habach wandert barfuß in den Alpen
Keine Angst vor Vipern: Die zehnjährige Maria Weis aus Habach wandert barfuß in den Alpen
Jubiläumsfeier 40 Jahre Tennispark Penzberg
Jubiläumsfeier 40 Jahre Tennispark Penzberg
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 14 Corona-Fälle in Quarantäne
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 14 Corona-Fälle in Quarantäne
Experte mit "Zauberhändchen" - das macht das Penzberger Reparaturcafé so besonders
Experte mit "Zauberhändchen" - das macht das Penzberger Reparaturcafé so besonders

Kommentare