Zum Glück gab es keine Verletzten

Unfall am Kesselberg: Zwei Biker und ein Auto beteiligt - Hoher Schaden

motorrad
+
Einem Motorradfahrer rutschte am Kesselberg der Vorderreifen weg (Symbolbild).
  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Kochel - Auf der Kesselbergstrecke in Kochel hat es den nächsten Motorradunfall gegeben. Ein Münchner stürzte in einer Kurve und rutschte in ein Auto.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall am Dienstag (10. Mai) gegen 19.30 Uhr. Ein 20-jähriger Münchner fuhr mit seinem Krad der Marke Husqvarna die Kesselbergstraße aufwärts. Mittig der 180-Grad-Kurve am Parkplatz rutschte dem Münchner der Vorderreifen weg, wodurch er nach rechts stürzte und mit dem Krad auf die Gegenfahrbahn rutschte. Dort touchierte er leicht die Stoßstange eines entgegenkommenden VW Passat, gesteuert von einem 57-jährigen Mann aus Bonn - dieser hatte hatten seinen Wagen bereits komplett abgebremst. Ein weiterer Kradfahrer, ein 20-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen, hinter dem Münchner Biker erkannte die Unfallsituation zwar noch, konnte einen Auffahrunfall auf den Passat jedoch nicht mehr vermeiden. Alle drei beteiligten Personen blieben glücklicherweise unverletzt. Die beteiligten Fahrzeuge waren aber mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Straßenmeisterei war vor Ort und kümmerte sich um das auslaufende Öl-Kühlwasser sowie die Beschilderung. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt rund 24.500 Euro.

Mehr zum Thema:

Kommentare