Großer Wandel

Denkmalverein zeigt Fotoausstellung im Klinikum

+
Die Veränderungen festgehalten: Hans Edlfurtner führt Regina Bartusch, Ludwig Schmuck und Elke Zehetner (von links) durch die Ausstellung.

Penzberg – Mit „Penzberg – Veränderungen einer Stadt“ ist eine Ausstellung überschrieben, die der Denkmalverein als Beitrag zu den Feierlichkeiten anlässlich der Penzberger Stadterhebung vor 100 Jahren derzeit im Klinikum am Schloßbichl zeigt.

Bis zum 30. September können im Wartebereich der Notaufnahme sowie auf den Fluren der Stationen 1 und 2 im Erdgeschoß über 100 Aufnahmen von Stadtansichten und Gebäuden seit den 1970er Jahren, die dem heutigen Aussehen gegenübergestellt sind, betrachtet werden. 

Bereits vor drei Jahren gab es die Überlegungen im Denkmalverein, eine Postkartenausstellung zu organisieren, was allerdings an der zu geringen Zahl an Exponaten scheiterte. „Dann hatten wir den Glücksfall, dass unser Mitglied Hans Edlfurtner weit über 100 Motive in einem Zeitraum von 50 Jahren fotografiert und so die Veränderungen festgehalten hat“, so der Vereinsvorsitzende Max Kapfer. Beim Betrachten der Aufnahmen komme man aus dem Staunen nicht mehr heraus. „Ob die Veränderungen aber alle positiv sind, das muss der Betrachter selbst entscheiden“, so Kapfer.

Bereits in seiner Jugend hatte Hans Edlfurtner die Fotografie als Hobby entdeckt und begonnen, Penzberg aus unterschiedlichen Blickwinkeln abzulichten. „Ich war damals im Vermessungsdienst tätig und wollte die Sammlung eigentlich wie ein Kataster aufbauen“, erinnert er sich. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch am Platzmangel und auch an den Finanzen. Letzteres sei auch der Grund für die aus heutiger Sicht „schlechte Qualität der Anfangsbilder“, sagt Edlfurtner entschuldigend. Dennoch zeigten sich Bürgermeisterin Elke Zehetner begeistert von den Ansichten der Stadt: „Da kann man schon staunen, wie sich Penzberg verändert hat.“ la

Auch interessant

Meistgelesen

Abwasser und Hochwasser: Habach wird zur Kasse gebeten
Abwasser und Hochwasser: Habach wird zur Kasse gebeten
„Penzberg Miteinander“: Stadtrat Markus Bocksberger gründet eigene Liste
„Penzberg Miteinander“: Stadtrat Markus Bocksberger gründet eigene Liste
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
Rund 1.600 Teilnehmer lassen sich im Dauerregen den Spaß am Festzug nicht nehmen
Fuchs springt durchs Badfenster: Ein tierischer Einsatz für die Penzberger Polizei
Fuchs springt durchs Badfenster: Ein tierischer Einsatz für die Penzberger Polizei

Kommentare