Fichte dreht sich im Fall: Waldarbeiter wird vom Baum getroffen und schwer verletzt 

Mann bei Baumfällung in die Luft geschleudert

+
Rückte mit an: Neben einem Rettungs- und Notarztwagen sowie der Bergwacht Penzberg wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Antdorf zu dem schwer verletzten Waldarbeiter gerufen.

Frauenrain/Antdorf - Das Moos ist durchnässt, der Boden uneben und Nebel verdichtet die Lichträume zwischen den Stämmen: in einem Waldstück in Frauenrain fällt ein 27-Jähriger eine Fichte. Jedoch fällt der Baum nicht so, wie er sollte - er trifft den Mann.

Das Gelände war unwegsam, und gerade dort kam es zu einem Unglück: Am vergangenen Mittwoch gegen 13.30 Uhr verletzte sich ein 27-jähriger Waldarbeiter schwer. Der Mann fällte mit einem Kollegen eine gut 30 Meter hohe Fichte in einem Waldstück östlich des Antdorfer Ortsteils Frauenrain. Der Baum drehte sich und fiel dadurch auf unebenen, abschüssigen Grund. Dadurch wurde der untere Bereich des Stammes in Bewegung versetzt und traf den Waldarbeiter, der mehrere Meter hoch in die Luft geschleudert wurde. Neben einem Rettungs- und Notarztwagen wurden auch die Bergwacht Penzberg, die mit zwei Fahrzeugen anrückte, und die Freiwillige Feuerwehr Antdorf, die ebenfalls mit zwei Fahrzeugen an die Unfallstelle kam, alarmiert. Der Waldarbeiter wurde von dem Rettungswagen mit Verdacht auf Fraktur von Oberschenkel und Becken in die Unfallklinik Murnau eingeliefert. ra

Auch interessant

Meistgelesen

Neunjährige leicht verletzt
Neunjährige leicht verletzt
Gleiche Arbeit, anderer Lohn
Gleiche Arbeit, anderer Lohn
Außenborder statt Paddel
Außenborder statt Paddel
Antdorf wird zu Artdorf
Antdorf wird zu Artdorf

Kommentare