Austausch der Generationen

Von Frauen, nur für Frauen: Penzberger Grüne starten Veranstaltungsreihe

Grüne penzberg Frauen unter sich
+
Setzen auf Erfahrungsaustausch: Ingrid Hauptmann (l.), Vorstandssprecherin im Grünen-Ortsverband, und Anette Orth, Initiatorin von „Frauen unter sich“.
  • Andreas Baar
    VonAndreas Baar
    schließen

Penzberg – Der Penzberger Ortsverband der Grünen will mit der Veranstaltungsreihe „Frauen unter sich“ den Austausch zwischen den Genrationen ankurbeln.

Initiiert und organisiert wird das neue Gesprächsangebot von Anette Orth. Es gehe um einen „Austausch von Frauen aller Generationen“, erklärt die Penzbergerin im Gespräch mit der Rundschau. In privater Atmosphäre der „KostBAR“ in der heimischen Rathauspassage sollen die Teilnehmerinnen die Gelegenheit zu einem offenen Gespräch haben. Vor allem geht es bei dem Grünen-Angebot natürlich um politische Fragen, betont Orth.

Den Auftakt macht am kommenden Mittwoch ein finanzielles Thema: „Frauen und Geld?! Lebensentwürfe und das liebe Geld“, heißt es an diesem Abend. Es geht um den Einfluss des Monetären „auf die Lebenswege von Frauen“, erklärt Orth. Diskutiert wird unter anderem über die Frage, welchen Einfluss die Einkommensunterschiede von Mann und Frau, Familiengründung, Aufwand für Kindererziehung, Pflege von Angehörigen, aber auch Hausarbeit und Ehrenamt sowie Steuer- und Rentenreglungen auf die weiblichen Lebensläufe haben.

Gespräche und Zukunftswünsche

Wie frei sind dabei jüngere Frauen vor dem Hintergrund von Elternzeit und umfangreichen Kinderbetreuungsangeboten? Aber nicht nur die jüngeren Frauen sind im Blick: Auch die Frage wird gestellt, wie das ältere Frauen sehen, die Rente beziehen. Es geht jedoch darüber hinaus darum, was sich von politischer Seit ändern muss, so Orth. In dem moderierten Gespräch können sich Teilnehmerinnen jeden Alters untereinander austauschen und ihre Wünsche für die Zukunft äußern.

Teilnehmen

Die Veranstaltung beginnt Mittwoch (28. Juli) um 19.30 Uhr in der „KostBAR“ in der Penzberger Rathauspassage. Weitere Infos und Anmeldungen per E-Mail an info@gruene-penzberg.de.

Beim Ablauf ist angedacht, dass fünf Frauen jeweils ein Thema vorstellen. Dazu werden Fragen aufgeworfen und Erfahrungen ausgetauscht. Diskutiert wird allerdings „nicht in großer Runde“, sondern in Ruhe an einzelnen Tischen, erklärt Initiatorin Orth. Dem Auftakt sollen weitere Termine folgen, die aber noch nicht feststehen. „Wir haben eine ganze Reihe von Themen“, kündigt Orth schon mal an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Neun neue Fälle in Weilheim-Schongau - 246 neue Erstimpfungen
Penzberg
Corona: Neun neue Fälle in Weilheim-Schongau - 246 neue Erstimpfungen
Corona: Neun neue Fälle in Weilheim-Schongau - 246 neue Erstimpfungen
Bad Heilbrunn: SV fehlt die Cleverness - deshalb gibt es eine Heimpleite
Penzberg
Bad Heilbrunn: SV fehlt die Cleverness - deshalb gibt es eine Heimpleite
Bad Heilbrunn: SV fehlt die Cleverness - deshalb gibt es eine Heimpleite
EDEKA-Markt Iffeldorf in neuen Händen
Penzberg
EDEKA-Markt Iffeldorf in neuen Händen
EDEKA-Markt Iffeldorf in neuen Händen
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau steigt auf über 15
Penzberg
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau steigt auf über 15
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau steigt auf über 15

Kommentare