Hände weg von anderen Händen

Nach Corona-Schließung: Landratsamt Weilheim-Schongau öffnet am 15. Juni wieder

+
Lieber nicht: Wer ins Landratsamt Weilheim-Schongau geht, sollte auf eine Begrüßung mit Händeschütteln verzichten.

Weilheim-Schongau – Nach mehreren Wochen öffnet das Landratsamt Weilheim-Schongau am kommenden Montag, 15. Juni, wieder seine Türen für den allgemeinen Besucherverkehr. Die sich entspannende Corona-Lage im Landkreis Weilheim-Schongau mit derzeit 15 Erkrankten erlaube diesen Schritt, so Erika Breu, Pressesprecherin im Landratsamt.

Die Amtsgebäude sind ab kommender Woche zu den gewohnten Besuchszeiten zugänglich. Aufgrund der geltenden Hygienevorgaben können in die Gebäude und Büroräume aber nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern zeitgleich eingelassen werden. Das Landratsamt empfiehlt daher weiterhin, vorab Termine zu vereinbaren, um lange Warte- und Bearbeitungszeiten zu vermeiden. In allen Bereichen sind die Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. 

Wer den Besuch antritt, sollte folgendes beachten: Das Betreten und der Aufenthalt in den Amtsgebäuden ist nur mit Mund-Nase-Maske erlaubt. Vor als auch in den Amtsgebäuden ist stets ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zu anderen Personen zu wahren. In jeden Büroraum darf grundsätzlich maximal ein Besucher eintreten. Auf Händeschütteln sollte verzichten werden und die Nies- und Hustetikette sind zu beachten. In den Amtsgebäuden an der Stainhartstraße 7 in Weilheim und an der Münzstraße 33 in Schongau, in denen sich unter anderem die Kfz-Zulassungsstellen und die Führerscheinstellen befinden, wird der Besucherverkehr während der Sprechzeiten durch Sicherheitspersonal an den Zugängen gesteuert. Das Landratsamt bittet des Weiteren darum, den Behördenbesuch möglichst nur einzeln und nicht in Begleitung weiterer Personen zu absolvieren. ra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Weilheim-Schongau: Sieben neue Corona-Fälle - auch Pflegeschule in Penzberg betroffen
Landkreis Weilheim-Schongau: Sieben neue Corona-Fälle - auch Pflegeschule in Penzberg betroffen
Gemeinde Schlehdorf erteilt Einvernehmen zu verkleinerter Planung
Gemeinde Schlehdorf erteilt Einvernehmen zu verkleinerter Planung

Kommentare