Penzberger Zimmerei feiert 30. Geburtstag – Spenglerei ist dazugekommen

Firmenjubiläum bei Lenk

Hardi Lenk, Helmut Bach und Martin Hausmann.
+
Sind stolz auf 30 Jahre Zimmerei Lenk: (V.l.n.r.:) Hardi Lenk, Helmut Bach und Martin Hausmann.

Irgendwann begegnet jeder in Penzberg und Umgebung der Zimmerei Lenk. Die Firma hat in den
vergangenen 30 Jahren bei vielen Bauprojekten im Oberland maßgeblich mitgewirkt. 1991 als Einmann Unternehmen gegründet, beschäftigt Hardi Lenk mittlerweile über 20 Mitarbeiter. Seit zwei Jahren ist ein zweiter Standort im Nonnenwald hinzugekommen. Darüber hinaus hat sich die Firma Lenk seit 2020 um den Betriebszweig der Spenglerei erweitert.

„30 Jahre können schnell vergehen“, sagt Hardi Lenk. 30 Jahre, in denen viel passiert ist. Rückblickend sind Hardi Lenk, seine Frau Claudia sowie weitere rund 20 Mitarbeiter stolz auf das Geleistete. „Mit unseren Bauprojekten sind wir in der Region fest verwurzelt und im ganzen bayerischen Oberland tätig“, erklärt Hardi Lenk. In den 30 Jahren hat die Zimmerei gute 2000 Projekte realisiert. Neben der kompletten Palette an Zimmererarbeiten zählen seit vielen Jahren auch die Bereiche Innenausbau sowie Trockenbau zum angebotenen Kompetenzspektrum. „Irgendwann wurde unser Firmensitz in Nantesbuch zu klein“, erzählt Lenk, weswegen das Unternehmen 2019 einen zweiten Standort bei den „Holztürmen“ im Nonnenwald eröffnet hat. Vor wenigen Monaten hat Lenk auch noch eine Spenglerei mit ins Unternehmen geholt. Die Spenglerei arbeitet mit eigenem Meister und zwei Lehrlingen; auch eine neue Werkstatt mit allen notwendigen Maschinen wurde errichtet.

Angefangen hatte alles 1991 als Ein-Mann-Firma in Iffeldorf. „Ich hatte damals gerade meinen Meister und die Prüfung zum staatlich geprüften Bautechniker absolviert“, erklärt Lenk. Kurz darauf kam ein Lehrling hinzu.

Das Berufsbild des Zimmerers im Wandel

Im Laufe der vielen Jahre habe sich jedoch das Berufsbild des Zimmerers gehörig gewandelt: Zum einen haben sich die Baumaterialien verändert - die energetische Bauweise rückt immer mehr in den Vordergrund und natürliche und nachhaltige Materialien kommen überall zum Einsatz. Zum anderen wird die Arbeit des Zimmerers durch digitale Planungen und automatisierte Vorfertigung unterstützt. Dies gewährleistet ein breites Spektrum der Bauleistungen innerhalb des Betriebes, und die Arbeiten auf der Baustelle können so schneller und effektiver ausgeführt werden.

Langjährige Mitarbeiter und immer wieder Lehrlinge

Lenk begleiten seit vielen Jahren zwei Mitarbeiter. Helmut Bach ist seit 25 Jahren mit dabei. Dem gebürtigen Antdorfer und Zimmerer habe die Arbeit bei Lenk immer ausgefüllt. Ebenso hält Zimmerermeister Martin Hausmann Hardi Lenk schon seit 24 Jahren die Treue. „Beide stehen mir schon so lange mit Rat und Tat zur Seite“, bedankt sich Lenk in besonderer Weise bei den beiden. Der Zimmerer ist immer wieder auf der Suche nach Auszubildenden. Insgesamt 57 Lehrlinge hat die Zimmerei in den letzten 30 Jahren in drei Ausbildungsberufen ausgebildet. Derzeit haben wir sechs Zimmerer- und zwei Spenglerlehrlinge im zweiten und dritten Ausbildungsjahr“, erklärt Lenk. Im ersten so genannten Berufsschuljahr konnte Lenk für diesen Herbst leider erstmalig keine Lehrlinge finden, bedauert er.

Dafür treten die Söhne des Firmeninhabers in dessen Fußstapfen: „Wir freuen uns, dass einer der beiden gerade eine klassische Zimmererlehre absolviert und der andere sich nach seiner Zimmererlehre für ein Bauingenieurstudium mit Schwerpunkt Projektmanagement im Holzbau entschieden hat. Beide sammeln ihre praktischen Erfahrungen zunächst in anderen Betrieben“, so Ehefrau Claudia.

Eine Firmenfeier ist coronabedingt für nächstes Jahr im Sommer geplant.

Kontakt:
Telefon: 08856-82580
E-Mail: info@zimmerei-lenk.de
Website: zimmerei-lenk.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kegeln und Kirtahutschn: Kirchweih im Freilichtmuseum Glentleiten
Penzberg
Kegeln und Kirtahutschn: Kirchweih im Freilichtmuseum Glentleiten
Kegeln und Kirtahutschn: Kirchweih im Freilichtmuseum Glentleiten
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau unter 100
Penzberg
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau unter 100
Corona in der Region: Inzidenzwert in Weilheim-Schongau unter 100
Aschermittwoch in Iffeldorf: Die CSU speist gediegen, die SPD erweist sich als recht zäh
Penzberg
Aschermittwoch in Iffeldorf: Die CSU speist gediegen, die SPD erweist sich als recht zäh
Aschermittwoch in Iffeldorf: Die CSU speist gediegen, die SPD erweist sich als recht zäh
Seeshaupt und Krzyzanowice feiern das 20-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft
Penzberg
Seeshaupt und Krzyzanowice feiern das 20-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft
Seeshaupt und Krzyzanowice feiern das 20-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft

Kommentare