Bei Skype richtig ausloggen

Bei Skype bleiben Log-ins häufig unerkannt aktiv. Über das Chat-Fenster des Messengers können sich Nutzer bei allen Geräten auf einmal abmelden. Foto: Sebastian Kahnert
+
Bei Skype bleiben Log-ins häufig unerkannt aktiv. Über das Chat-Fenster des Messengers können sich Nutzer bei allen Geräten auf einmal abmelden. Foto: Sebastian Kahnert

Berlin (dpa/tmn) - Skype nervt hin und wieder mit vergessenen Log-ins, mitunter scheint es auch Phantom-Log-ins zu geben. Das Ergebnis ist dasselbe: Man wird als online angezeigt, obwohl man es nicht ist. Das können Nutzer verhindern.

Um aktive Log-ins bei beliebigen Geräten aufzuspüren, gibt man im Chat-Fenster des Messenger einfach den Befehl «/showplaces» (ohne Anführungen) ein. Und mit «/remotelogout» loggt man sich bei allen Geräten oder Programm-Instanzen auf einmal aus - ausgenommen davon ist natürlich nur der Skype-Client, den man gerade nutzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asteroid Apophis: „Gott des Chaos“ wird der Erde in Zukunft sehr nahe kommen
Asteroid Apophis: „Gott des Chaos“ wird der Erde in Zukunft sehr nahe kommen
Neuer Skype-Ableger «Qik» für Kurzvideo-Chats
Neuer Skype-Ableger «Qik» für Kurzvideo-Chats

Kommentare