Erreichbarkeit unter Android feinjustieren

+
Als Betriebssystem ist auf dem Nexus 6 Googles Android 5 (Lollipop) installiert. Foto: Andrea Warnecke

Seit Android 5 (Lollipop) heißt es in Sachen telefonischer Erreichbarkeit nicht mehr alles oder nichts. Der Nutzer kann den Empfang individuell einstellen.

Berlin (dpa/tmn) - Mit Android 5 (Lollipop) kann der Nutzer einstellen, wie lange er nicht gestört werden will. Danach lässt das Handy Anrufe automatisch wieder durch, so dass man nicht mehr vergessen kann, dass man gerade nicht erreichbar ist.

Zudem lassen sich auch Ausnahmen definieren, falls bestimmte Anrufer, Benachrichtigungen oder Alarme trotzdem signalisiert werden sollen. Um zu diesen Einstellungen zu gelangen, betätigt man die Lautstärke-Wippe einmal nach oben oder unten, damit unter der Anzeige für die Hörerlautstärke die Auswahlmöglichkeiten "Nur Wecker/Nur wichtige" beziehungsweise "Priorität" oder "Lautlos" beziehungsweise "Keine" erscheinen.

Die Bezeichnungen können sich je nach Android-Version oder auch Gerätehersteller unterscheiden.

Google-Support-Informationen

Auch interessant

Meistgelesen

"Game of Thrones": War Lena Headey enttäuscht über Cersei Lannisters Schicksal?
"Game of Thrones": War Lena Headey enttäuscht über Cersei Lannisters Schicksal?
Amateurastronomen beobachten merkwürdiges Phänomen auf dem Planeten Jupiter
Amateurastronomen beobachten merkwürdiges Phänomen auf dem Planeten Jupiter
Bittere Niederlage: Netflix verliert begehrte Serie an Amazon
Bittere Niederlage: Netflix verliert begehrte Serie an Amazon
"Game of Thrones": Bran-Stark-Darsteller dachte, Drehbuch zu letzter Folge sei ein Scherz
"Game of Thrones": Bran-Stark-Darsteller dachte, Drehbuch zu letzter Folge sei ein Scherz

Kommentare