Google kombiniert beide Dienste

Mail-Adressen via Google+ für Gmail finden

+
Das Firmenlogo von Google leuchtet in den Büroräumen der Niederlassung des Unternehmens in Berlin

Mountain View - Nutzer von Google+ können künftig E-Mails von Menschen bekommen, denen sie ihre Adresse gar nicht gegeben haben. Denn Google verknüpft Gmail und Google+ stärker miteinander.

Nutzer von Googles Online-Netzwerk Google Plus werden künftig auch E-Mails von anderen Mitgliedern bekommen können. Der Konzern bringt mit dieser neuen Funktion die beiden Bereiche näher zusammen. Dabei hätten die Nutzer weiterhin die Kontrolle darüber, wer ihre E-Mail-Adresse kennt, betonte Google in einem Blogeintrag am Donnerstag. Sie werde nicht automatisch angezeigt, sondern erst wenn man Personen eine Mail schicke. Zugleich könnten Mitglieder den Kreis derjenigen einschränken, die ihnen Mails via Google Plus schicken, oder die Funktion komplett blockieren.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

HBOs "Chernobyl" lockt Instagrammer zu Unglücksort - doch jetzt kommt das Machtwort
HBOs "Chernobyl" lockt Instagrammer zu Unglücksort - doch jetzt kommt das Machtwort
So findet man das passende Notebook
So findet man das passende Notebook
So surfen Internetnutzer im Tor Browser anonym im Netz
So surfen Internetnutzer im Tor Browser anonym im Netz
"Doom Eternal": E3-Trailer stimmt auf heftigen Ego-Shooter ein
"Doom Eternal": E3-Trailer stimmt auf heftigen Ego-Shooter ein

Kommentare