Vier Handlungsstränge

"Shadowhunters" auf Netflix: So wäre es in Staffel 4 weitergegangen

+
Für Staffel 4 hatten die Showrunner von "Shadowhunters" eigentlich schon einige Pläne geschmiedet.

Die Fantasy-Serie "Shadowhunters" hat zum Leidwesen der Fans nun endgültig ein Ende gefunden. Wie es in Staffel 4 weitergegangen wäre, haben die Showrunner nun verraten.

Trotz des Aufschreis der Fangemeinde und zahlreicher Protestaktionen ist "Shadowhunters" auf Netflix nun zu einem Ende gekommen. Am Dienstag (7. Mai 2019) strahlte Netflix die letzten beiden Folgen der Fantasy-Serie aus, die nach Staffel 3 das fulminante Ende bilden. Zumindest müssen Fans sich nicht lange fragen, wie es in einer möglichen 4. Staffel weitergegangen wäre. Denn die Showrunner verrieten im Interview ihre Pläne.

"Shadowhunters": Diese vier Handlungsstränge wollten die Showrunner ursprünglich in Staffel 4 verfolgen

Todd Slavkin und Darren Swimmer hatten schon einige Pläne für eine 4. Staffel "Shadowhunters" im Kopf. Letztendlich mussten sie diese Ideen jedoch in verkürzter Form umsetzen, um sie in eine Doppelfolge quetschen zu können. Gegenüber TV Line offenbarten Sie, welche Storys in einer 4. Staffel mehr Raum bekommen hätten:

  • Magnus und Alec: Der Heiratsantrag im dritten Staffelfinale hätte immer noch stattgefunden, allerdings wäre Magnus' Rettung aus dem Dämonenreich Edom über mehrere Folgen ausgeweitet worden.
  • Luke: In der finalen Doppelfolge wurde Clarys Ziehvater von einem Werwolf zurück in einen Schattenjäger verwandelt: "Luke wäre in Staffel 4 zum Institut zurückgekehrt, wo er einiges auf den Kopf gestellt hätte." Sein Weg zurück ins Schattenjäger-Dasein sollte definitiv langwieriger ausfallen.
  • Die Elbenkönigin und Jonathan: In den Büchern führen die beiden eine "etwas perverse, sexualisierte Beziehung", wie Todd Slavkin erklärt. Das wäre auch in der ersten Hälfte der 4. Staffel besser beleuchtet worden - im Endeffekt segnete die Königin in der Serie jedoch relativ schnell das Zeitliche.
  • Jonathan: Clarys Bruder hätte ebenfalls noch länger sein Unwesen getrieben: "Seine Verwandlung hätte viel länger gedauert. Für das Finale haben wir die Geschichte ziemlich zusammengefasst", weiß Slavkin zu berichten.

Lesen Sie auch: Wird es eine zweite Staffel "The Order" auf Netflix geben?

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben. © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt. © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres. © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert. © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt. © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt. © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder. © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt. © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings. © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern. © Netflix

Auch interessant

Meistgelesen

Schwarzes Loch plötzlich hungrig - "so etwas noch nie gesehen" 
Schwarzes Loch plötzlich hungrig - "so etwas noch nie gesehen" 
Babys ohne Hände geboren - Mediziner besorgt über Fehlbildungen
Babys ohne Hände geboren - Mediziner besorgt über Fehlbildungen
Riesiger Asteroid raste an Erde vorbei – so konnte man ihn beobachten
Riesiger Asteroid raste an Erde vorbei – so konnte man ihn beobachten
Krankenkassen zahlen umstrittenen Bluttest auf Down-Syndrom - in bestimmten Fällen
Krankenkassen zahlen umstrittenen Bluttest auf Down-Syndrom - in bestimmten Fällen

Kommentare