Nicht echt?

Darum sollten Sie das Ei auf der Backshop-Semmel lieber nicht essen

+
Ein echtes hartgekochtes Ei landet nur auf wenigen Eisemmeln.

Schnell noch eine Semmel beim Backshop kaufen und den kleinen Hunger stillen? Wenn Sie wissen, was es mit den Eiern auf sich hat, vergessen Sie das ganz schnell.

Haben Sie auch schon mal hungrig Ihren Blick über die Auslage im Backshop wandern lassen? Und sich dabei gewundert, warum die Eier auf manchen Semmeln zwar recht appetitlich, aber doch merkwürdig gleichförmig aussehen? Das hat einen verblüffenden Grund.

Keine "echten" Eier auf Bäckersemmeln?

Häufig haben die eiähnlichen Gebilde auf Bäckersemmeln nur noch wenig mit echten Eiern zu tun. Damit sie weniger Ausschuss haben, greifen viele Backshops, aber auch Restaurants, zu sogenannten "umgeformten Eiern", wie die Verbrauchersendung "ZDFzeit" enthüllt.

Auch interessant: Nur eklig oder schädlich? Das ist der rote Punkt auf dem Eigelb wirklich

Dafür werden Eiweiß und Eigelb voneinander getrennt. Dann wird das Eiweiß in einer speziellen Ringform erhitzt. Sobald es gestockt ist, wird in die Mitte das Eigelb gegossen und das Ganze gemeinsam fertig gekocht. Das Ergebnis ist eine lange, schön gleichförmige "Ei-Rolle", die auch noch herrlich praktisch ist.

Niemand muss unzählige Eier pellen, keiner muss diese möglichst gleichmäßig aufschneiden und dann auch noch so auf die Backwaren verteilen, dass überall gleich viel Ei drauf ist. Und die Eierscheiben sind auch noch immer gleichgroß. Kein Wunder, dass so viele Händler auf das Kunst-Ei schwören.

Haben Sie bei dieser Schilderung Lust auf ein echtes, frisches Ei bekommen? Das perfekte Frühstücksei gelingt Ihnen so.

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture allian ce/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant

Meistgelesen

Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Herzhaftes Schichtfleisch – So gelingt Ihnen das berühmteste Dutch Oven Rezept im Backofen
Herzhaftes Schichtfleisch – So gelingt Ihnen das berühmteste Dutch Oven Rezept im Backofen
Aldi bringt günstigen Thermomix-Klon: Lohnt sich die Kopie wirklich?
Aldi bringt günstigen Thermomix-Klon: Lohnt sich die Kopie wirklich?
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die noch niemand ahnt
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die noch niemand ahnt

Kommentare