Wertvoller Tipp

Kirschen einfrieren: Mit diesem Trick bleiben sie schön knackig

+
Kirschen lassen sich gut einfrieren, wenn Sie ein paar Dinge beachten.

Sommer, Sonne, Kirschenzeit. Kirschen sind köstlich, verderben allerdings auch schnell. Man kann sie einfrieren, aber dafür müssen Sie auf etwas Entscheidendes achten.

Einfrieren ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, Obst haltbar zu machen. Das gilt auch für Kirschen, aber leider sind die süßen Sommerfrüchte nach dem Auftauen häufig nicht mehr so knackig. Wenn Sie sich an ein paar einfache Regeln halten, machen Sie es besser:

1. Diese Kirschen eignen sich zum Einfrieren

Es ist egal, ob Sie lieber Süßkirschen oder Sauerkirschen essen. Beide Sorten lassen sich gut einfrieren. Sie sollten allerdings darauf achten, dass das Obst reif, aber nicht überreif ist. Die Kirschen dürfen keine Druckstellen, aber dafür eine satte dunkle Farbe habe.

2. Kirschen von Stiel befreien

Es macht keinen Sinn, den Stiel mit einzufrieren, weil Sie ihn vor dem Essen oder Weiterverarbeiten sowieso entfernen würden. Das gilt zwar für den Stein auch. Hier raten viele Experten jedoch davon ab, ihn vor dem Einfrieren zu entfernen, da dabei viel Saft verloren geht

Auch interessant: Das müssen Sie beachten, wenn Sie Granatapfelkerne einfrieren wollen

3. Kirschen vor dem Einfrieren waschen

Nehmen Sie sich Zeit, die Kirschen gründlich zu verlesen und dann zu reinigen. Am besten eignet sich dafür eine große Schale oder ein Eimer voller Wasser. Spülen Sie Staub und anderen Dreck ab. Danach ist es wichtig, dass die Kirschen gut durchtrocknen. Wenn Sie es eilig haben, können Sie dafür zu einem Küchentuch greifen.

Video: Tipp: Richtig einfrieren

4. So frieren Sie Kirschen sehr schnell ein

Der Schlüssel zu knackigen, frischen Kirschen nach dem Auftauen ist, sie sehr schnell durchzufrieren. Das gelingt Ihnen am besten, wenn Sie sie nicht einfach in einen Gefrierbeutel geben und in den Gefrierschrank legen. Viel besser ist es, die Kirschen flächig auf einem Backblech zu verteilen, das Sie vorher mit Backpapier ausgelegt haben. So frieren die Kirschen innerhalb von etwa zwei Stunden an, es bilden sich keine Eiskristalle und die Kirschen kleben auch nicht aneinander.

Mit diesem Trick frieren Sie auch Kräuter streufähig ein

5. So lagern Sie Kirschen im Gefrierschrank

Nach der Gefrierrunde auf dem Backblech können Sie die Kirschen in einen Gefrierbeutel oder auch in eine geeignete Plastikdose umfüllen. So sind die Kirschen etwa zehn bis zwölf Monate in der Tiefkühltruhe haltbar.

6. So tauen Sie Kirschen richtig auf

Wollen Sie die eingefrorenen Kirschen wieder auftauen, müssen Sie zwei Dinge beachten: Lassen Sie die sie unbedingt langsam im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen. Finger weg von Mikrowelle und Co. Legen Sie die Kirschen dazu am besten auf ein Tuch und spannen Sie dieses über einen Topf oder eine Schale. So fangen Sie den austretenden Saft auf und die Kirschen liegen sich nicht matschig.

Lesen Sie auch: So müssen Sie nie mehr schimmelige Erdbeeren wegschmeißen

ante

Top 31: So lange können Sie diese Lebensmittel einfrieren

Gemüse: 8-12 Monate
Gemüse: 8-12 Monate © pixabay
Obst: 9-12 Monate
Obst: 9-12 Monate © pixabay
Zitrusfrüchte: 3 Monate
Zitrusfrüchte: 3 Monate © pixabay
Kräuter und Gewürze: 12 Monate
Kräuter und Gewürze: 12 Monate © pixabay
Butter: 6-9 Monate
Butter: 6-9 Monate © pixabay
Joghurt: 1-2 Monate
Joghurt: 1-2 Monate © pixabay
Käse: 6 Monate
Käse: 6 Monate © pixabay
Margarine: 12 Monate
Margarine: 12 Monate © pixabay
Milch: 3-6 Monate © pixabay
Gepellte Eier: 1 Monat
Gepellte Eier: 1 Monat © pixabay
Brot: 2-3 Monate
Brot: 2-3 Monate © pixabay
Pfannkuchen: 3 Monate
Pfannkuchen: 3 Monate © pixabay
Gekochte Nudeln: 3 Monate
Gekochte Nudeln: 3 Monate © pixabay
Reis: 3 Monate
Reis: 3 Monate © pixabay
Nüsse: 3 Monate
Nüsse: 3 Monate © pixabay
Suppe: 2-3 Monate
Suppe: 2-3 Monate © pixabay
Wurst: 1-2 Monate
Wurst: 1-2 Monate © pixabay
Gekochter Schinken: 2 Monate
Gekochter Schinken: 2 Monate © pixabay
Speck: 1 Monat
Speck: 1 Monat © pixabay
Steak: 6-12 Monate
Steak: 6-12 Monate © pixabay
Lammfleisch: 9 Monate
Lammfleisch: 9 Monate © pixabay
Huhn: 3-4 Monate
Huhn: 3-4 Monate © pixabay
Muscheln: 2-3 Monate
Muscheln: 2-3 Monate © pixabay
Krabben: 10 Monate
Krabben: 10 Monate © pixabay
Geräucherter Fisch: 2 Monate
Geräucherter Fisch: 2 Monate © pixabay
Kekse: 3 Monate
Kekse: 3 Monate © pixabay
Kuchen: 2-3 Monate
Kuchen: 2-3 Monate © pixabay
Muffins: 6-12 Monate
Muffins: 6-12 Monate © pixabay
Waffeln: 1 Monat
Waffeln: 1 Monat © pixabay
Saft: 6-12 Monate
Saft: 6-12 Monate © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Diese schnelle Kürbissuppe hat ein köstliches Extra
Diese schnelle Kürbissuppe hat ein köstliches Extra
Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
So einfach machen Sie Softeis selber ohne Eismaschine
So einfach machen Sie Softeis selber ohne Eismaschine
Beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine verblüfft alle
Beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine verblüfft alle

Kommentare