Beispielrechnung

Notvorratsrechner: Hier sehen Sie auf einen Blick, ob Sie gut vorbereitet sind

Der Notvorrat ist in aller Munde. Sie wollen nicht mühsam ausrechnen, was Sie für 10 Tage zu Hause haben sollten? Dann kommt hier schnelle Hilfe.

Das Bundesamt für Katastrophenhilfe und Bevölkerungsschutz (BBK) empfiehlt schon länger einen Notvorrat, aber dieser Tage befassen sich damit auch immer mehr Bürger, die bislang nichts mit Vorratshaltung am Hut hatten. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) rät im Interview mit dem Handelsblatt (hinter Bezahlschranke) zu einem Nahrungsmittelvorrat und Trinkwasser für zehn Tage.

Aber welche Mengen muss nun eine Familie mit zwei Kindern im Haus haben und wie viel ein Singlehaushalt? Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft stellt einen Vorratskalkulator zur Verfügung, mit dem Sie Ihren individuellen Bedarf errechnen können. Wir haben drei gängige Modelle für Sie zusammengestellt, damit Sie auf einen Blick sehen, ob Ihre Vorratskammer ausreichend bestückt ist. Wie Sie die Lebensmittel richtig auswählen, haben wir hier einfach für Sie erklärt.

Was man für 10 Tage genau im Haus haben sollte, ist gar nicht so leicht zu berechnen.

Notfallvorrat für: 2 Erwachsene und 2 Kinder

Für den Notvorrat sollten Sie solche Lebensmittel kaufen, die ausreichend Kalorien und Nährstoffe mitbringen, um Sie auch im Notfall bei bester Gesundheit zu halten. 2.200 kcal pro Person und Tag sind ein Richtwert, an den Sie sich dabei halten sollten. Im Idealfall wählen Sie Lebensmittel aus, die nicht zu speziell sind und die Sie kennen, sodass Sie einfach abwechslungsreiche Gerichte daraus zubereiten können.

LebensmittelgruppeMengez. B.
Getreide, Brot, Kartoffeln14 kg2 kg Brot
1 kg Zwieback
2 kg Knäckebrot
3 kg Nudeln
1 kg Reis
2 kg Haferflocken
3 kg Kartoffeln
Gemüse, Hülsenfrüchte16 kg3 kg Bohnen in der Dose (Abtropfgewicht)
3 kg Mischgemüse in der Dose (Abtropfgewicht)
2 kg Rotkohl im Glas (Abtropfgewicht)
2 kg Sauerkraut in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Mais in Dosen (Abtropfgewicht)
1 kg Pilze in Dosen (Abtropfgewicht)
1 kg saure Gurken im Glas (Abtropfgewicht)
1 kg Rote Beete im Glas (Abtropfgewicht)
2 kg frische Zwiebeln
Obst10,2 kg2 kg Kirschen im Glas (Abtropfgewicht)
714 g Birnen in der Dose (Abtropfgewicht)
714 g Aprikosen in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Mandarinen in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Ananas in der Dose (Abtropfgewicht)
571 g Rosinen
571 g Nüsse
714 g Trockenpflaumen
2,9 kg Frischobst (Äpfel, Orangen etc.)
Milch, Milchprodukte10,5 kg9 l H-Milch, 3,5 % Fett
2 kg Hartkäse
Fisch, Fleisch, Eier, bzw. Volleipulver6 kg1 kg Bockwürste im Glas (Abtropfgewicht)
500 g Thunfisch in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Corned Beef in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Salami
1 kg Leberwurst im Glas
29 Eier
Fette, Öle1,4 kg714 g Streichfett (Butter, Margarine)
875 ml Öl
Getränke80 lMineralwasser

Unterschiedlicher Wasserbedarf für Erwachsene, Kinder und Senioren

Für einen Erwachsenen rechnet man 1,5 l Wasser pro Tag und 0,5 l zusätzlich zum Kochen. Wohnen Kinder im Haushalt, wird der Wasserbedarf für diese mit 1 Liter pro Tag beziffert. Personen über 65 benötigen dagegen 2 Liter Trinkwasser. Passen Sie die Wassermenge entsprechend Ihrer Familienverhältnisse an. Die 0,5 Liter Wasser zum Kochen pro Person bleiben allerdings gleich.

Eine vierköpfige Familie benötigt für zehn Tage also: 80 Liter Wasser, 14 kg Kartoffeln, Nudeln und Co., 16 kg Gemüse und Hülsenfrüchte in Dosen, 10 kg Dosenobst wie Pfirsiche (werblicher Link), etwas über 10 Liter H-Milch (werblicher Link), 6 Kilo Fleisch, Ei in Form von Volleipulver (werblicher Link) und Co., 1,5 Liter Öl (werblicher Link) und sonstiges. Natürlich variieren die Mengen, wenn kleine Kinder Teil der Familie sind, die weniger essen und trinken.

Notfallvorrat für einen Singlehaushalt

LebensmittelgruppeMengez. B.
Getreide, Brot, Kartoffeln3,5 kg1 kg Brot
0,250 kg Zwieback
0,250 kg Knäckebrot
500 g Nudeln
250 g Reis
250 g Haferflocken
1 kg Kartoffeln
Gemüse, Hülsenfrüchte4 kg500 g Bohnen in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Mischgemüse in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Rotkohl im Glas (Abtropfgewicht)
250 g Sauerkraut in der Dose (Abtropfgewicht)
250 g Mais in Dosen (Abtropfgewicht)
250 g Pilze in Dosen (Abtropfgewicht)
500 g saure Gurken im Glas (Abtropfgewicht)
250 g Rote Beete im Glas (Abtropfgewicht)
1 kg frische Zwiebeln
Obst2,5 kg500 g Kirschen im Glas (Abtropfgewicht)
180 g Aprikosen in der Dose (Abtropfgewicht)
250 g Mandarinen in der Dose (Abtropfgewicht)
250 g Ananas in der Dose (Abtropfgewicht)
100 g Rosinen
100 g Nüsse
150 g Trockenpflaumen
1 kg Frischobst (Äpfel, Orangen etc.)
Milch, Milchprodukte2,6 kg2 l H-Milch, 3,5 % Fett
600 g Hartkäse
Fisch, Fleisch, Eier, bzw. Volleipulver1,5 kg250 g Bockwürste im Glas (Abtropfgewicht)
250 g Thunfisch in der Dose (Abtropfgewicht)
250 g Salami
200 g Leberwurst im Glas
8 Eier
Fette, Öle357 g179 g Streichfett (Butter, Margarine)
214 ml Öl
Getränke20 lMineralwasser

Notfallvorrat für zwei Erwachsene

LebensmittelgruppeMengez. B.
Getreide, Brot, Kartoffeln7 kg2 kg Brot
500 g Zwieback
500 g Knäckebrot
1 kg Nudeln
500 g Reis
500 g Haferflocken
2 kg Kartoffeln
Gemüse, Hülsenfrüchte8 kg1 kg Bohnen in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Mischgemüse in der Dose (Abtropfgewicht)
1 kg Rotkohl im Glas (Abtropfgewicht)
500 g Sauerkraut in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Mais in Dosen (Abtropfgewicht)
500 g Pilze in Dosen (Abtropfgewicht)
1 kg saure Gurken im Glas (Abtropfgewicht)
500 g Rote Beete im Glas (Abtropfgewicht)
2 kg frische Zwiebeln
Obst5,1 kg1 kg Kirschen im Glas (Abtropfgewicht)
360 g Birnen in der Dose (Abtropfgewicht)
360 g Aprikosen in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Mandarinen in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Ananas in der Dose (Abtropfgewicht)
300 g Rosinen
300 g Nüsse
300 g Trockenpflaumen
1,5 kg Frischobst (Äpfel, Orangen etc.)
Milch, Milchprodukte5,2 kg4 l H-Milch, 3,5 % Fett
1 kg Hartkäse
Fisch, Fleisch, Eier, bzw. Volleipulver3 kg500 g Bockwürste im Glas (Abtropfgewicht)
500 g Thunfisch in der Dose (Abtropfgewicht)
500 g Salami
400 g Leberwurst im Glas
15 Eier
Fette, Öle714 g357 g Streichfett (Butter, Margarine)
429 ml Öl
Getränke40 lMineralwasser

Quelle: www.ernaehrungsvorsorge.de/private-vorsorge/notvorrat/vorratskalkulator

Halten Sie sich beim Einkaufen an die empfohlenen Mengen und kaufen Sie nicht sinnlos zu viel ein. So nehmen Sie anderen die Möglichkeit, für den Notfall vorzusorgen. Neben Lebensmitteln sollten Sie auch diese Medikamente und Hygieneartikel im Katastrophenfall zu Hause haben. (ante) Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © ps pictures/imago

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
Penzberg
B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
Auto
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall
Penzberg
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall

Kommentare