Hilft es wirklich?

Ekelhaft: Raten Sie mal, was sich diese Frau ins Gesicht schmiert

Sie ist jung, hübsch und Beauty-Bloggerin: Doch Tracy Kiss hat mit Rosazea zu kämpfen. Ihr Wundermittel dagegen ist alles andere als gewöhnlich.

Für die eigene Schönheit gehen manche Frauen an ihre Grenzen – doch was sich diese Beauty-Bloggerin ins Gesicht schmiert, hört sich einfach nur eklig an.

Tracy Kiss schwört nämlich auf Sperma – und zwar das ihres besten Freundes. Diese "Feuchtigkeitspflege" nehme sie anstelle einer herkömmlichen Gesichtscreme, verriet sie auf ihrem Youtube-Kanal.

Der Grund dafür: Seit ihrer Geburt soll Kiss an der chronischen Hauterkrankung Rosazea, auch Gesichtsrose genannt, leiden.

Rosazea: Hilft die Sperma-Creme wirklich gegen Rötungen und Juckreiz?

Dabei bilden sich bei den Betroffen oftmals rote, große Flecken, Pusteln und sogar Quaddeln im Gesicht. Bei manchen können die Talgdrüsen so verstopfen, dass sie sich entzünden und zu Hautwucherungen führen. Die Haut ist oftmals entzündet und reagiert auf Umwelteinflüsse sehr empfindlich. Oft wird die Erkrankung zudem von einem starken Juckreiz begleitet.

Was ist genau Rosazea? Und was meinen Ärzte dazu? Das erfahren Sie hier.

Das Sperma ihres Freundes dagegen, tönt die junge Mutter, kühle und beruhige die betroffenen Stellen in ihrem Gesicht. Dieser Akt sei es der Beauty-Bloggerin wert, wie sie in einem hochemotionalen Video erklärt: "Es kommt nicht nur darauf an, was Leute äußerlich sehen können, doch wie man sich damit als Mensch fühlt."

Doch neben der Sperma-Creme verzichte sie auf einige Lebensmittel, um ihre Rosazea so gut es geht in Schach zu halten: "Mein Gesicht ist einfach immer rot, besonders wenn ich Alkohol trinke, wenn ich scharfes Essen esse oder wenn ich Beauty-Produkte benutze, die meine Haut nicht gut verträgt."

Beauty-Bloggerin schwört auf frisches Sperma ihres besten Freundes 

Das große Problem an der Hauterkrankung sei nämlich, dass sie unheilbar ist. Deshalb könne man sie zwar mit Make-Up abdecken – doch das führe dazu, dass sie noch verstärkt würde, so Kiss. Seitdem sie sich allerdings ihr Gesicht mit dem Sperma ihres besten Freundes einschmiere, seien die Rötungen ein wenig zurückgegangen.

Doch nicht jeder Mann kann einfach so "spenden". Derjenige, der Kiss' Erwartungen entsprechen soll, muss gewisse Voraussetzungen erfüllen. "Der Samenspender – egal ob Freund, Mann oder Kumpel – sollte sich gesund ernähren und viel trinken."

Ihr Kumpel "beliefere" sie schließlich angeblich zweimal in der Woche mit frischem Sperma – in wiederverwendeten Plastikschalen vom China-Imbiss.

Und so funktioniert’s: Kiss massiert das Sperma ein, lässt es kurz trocknen und entfernt die Reste am Ende mit einem feuchten Lappen: "Es fühlt sich so weich an!", sagt sie glücklich. Allerdings bleibt fraglich, ob der minimale Effekt diese skurrile Aktion wirklich wert ist.

Aber auch mit einfacheren Mitteln lässt sich eine gesündere Haut erzielen. Warum nackt schlafen dazugehört, erfahren Sie hier.

Wer Samen, Blut oder Muttermilch spenden möchte, erwartet viel Geld im Gegenzug. Aber wie viel bekommen Sie wirklich dafür? Das lesen Sie hier.

https://www.youtube.com/watch?v=S4In8dDOae4

jp

Wussten Sie’s? Diese Hausmittel sorgen für schöne Haut

Rubriklistenbild: © Youtube/Tracy Kiss

Auch interessant

Meistgelesen

Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Mann hat zwölf Jahre nicht geduscht - so erging es ihm
Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch
Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch
Schneller schlank und fit: Das ist die beste Zeit für Sport
Schneller schlank und fit: Das ist die beste Zeit für Sport
Diese sieben pflanzlichen Mittel stoppen Ihre Erkältung
Diese sieben pflanzlichen Mittel stoppen Ihre Erkältung

Kommentare