Und wie gesund leben die Deutschen?

Unser Nachbarland lebt weltweit am ungesündesten: So schlimm steht es um die Einwohner

+
Wo liegt das ungesündeste Land der Welt?

Ein Gesundheitsranking zeigt Erschreckendes: Das ungesündeste Land weltweit liegt mitten in Europa! Dieses Nachbarland frönt Alkohol, Tabak und fettem Essen am intensivsten.

Nicht-übertragbare Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs zählen zu den häufigsten Todesursachen weltweit - und diese werden durch ungesunden Lebensstil wie Trinken, Rauchen und Übergewicht beeinflusst und gefördert.

Doch hält mediterrane Ernährung Menschen in südlichen Ländern wirklich gesünder und steigt in kalten Ländern durch mehr Alkoholkonsum das Krankheitsrisiko? Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigten sich Wissenschaftler im bislang umfangreichsten Vergleich der Länder - von gesund bis ungesund. Die Ergebnisse werden viele überraschen.

Russland und Slowenien zählen zu den drei ungesündesten Ländern

Für ihre Einstufung wertete das britische Klinik-Vergleichsportal Clinic Compare Daten der Weltgesundheitsorganisation und anderer Gesundheitsorganisationen aus. Die drei Faktoren Alkohol-, Tabakkonsum und Übergewicht standen dabei im Mittelpunkt, wie das News-Portal Focus berichtete.

Als ungesündestes Land weltweit entpuppte sich dabei ein kleines Land, das mitten in Europa liegt: Die Tschechische Republik. Die Einwohner Tschechiens tranken mit einem Jahreskonsum von 13,7 Liter puren Alkohols pro Jahr nicht nur extrem viel: Beim Tabakkonsum nimmt der slawische Staat Platz elf auf der Rangliste ein. Auch Russland und Slowenien schnitten im weltweiten Vergleich nicht gut ab und landen auf Platz zwei und Platz drei der ungesündesten Länder.

Mehr zum Thema: Das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie acht Wochen keinen Alkohol trinken

Wie steht es um die Deutschen?

Vor allem Ost- und Südosteuropäer hegen der Studie zufolge einen eher ungesunden Lebensstil. Deutschland dagegen findet sich im oberen Drittel des Ländervergleichs.

Hier geht's zum Länder-Vergleich

Lesen Sie auch: Illegaler Organhandel und tote Kinder? Schocknachricht aus München aufgeklärt

Mehrere tote Jugendliche undillegaler Organhandel - diese angebliche Warnung der Polizei München sorgte vor einigen Tagen im Internet für Angst. Jetzt gibt es Aufklärung.

Das könnte Sie auch interessieren: München platzt aus allen Nähten - Droht deshalb eine Krankheitslawine?

Weiterlesen: Verblüffend - dieser Faktor beeinflusst wirklich, ob Sie im Alter gesund bleiben

jg

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Dasselbe T-Shirt, derselbe Mensch, aber ein komplett anderes Aussehen: Dieser User zeigt im Vorher-Nachher-Vergleich, wie stolz er darauf ist, mit dem Trinken aufgehört zu haben. Zuvor soll er zehn Jahre lang jeden Tag Bier und Whiskey konsumiert haben, schreibt er.
Dasselbe T-Shirt, derselbe Mensch, aber ein komplett anderes Aussehen: Dieser User zeigt im Vorher-Nachher-Vergleich, wie stolz er darauf ist, mit dem Trinken aufgehört zu haben. Zuvor soll er zehn Jahre lang jeden Tag Bier und Whiskey konsumiert haben, schreibt er. © Imgur/MEATTEO (Screenshot)
Endlich wieder glücklich: Dieser Mann berichtet auf Reddit, wie er nach seinem Alkoholentzug in nur einem Monat 13 Kilo verlor. Er hatte zudem aufgehört, Fast Food zu essen und trieb wieder Sport. Vor seiner Behandlung soll er täglich einen Liter Wodka zu sich genommen haben.
Endlich wieder glücklich: Dieser Mann berichtet auf Reddit, wie er nach seinem Alkoholentzug in nur einem Monat 13 Kilo verlor. Er hatte zudem aufgehört, Fast Food zu essen und trieb wieder Sport. Vor seiner Behandlung soll er täglich einen Liter Wodka zu sich genommen haben. © Imgur (Screenshot)
Shane Watson ist Blogger und schildert auf seiner Seite seinen jahrelangen Kampf mit der Alkoholsucht. Er sei bereits in der Schulzeit alkoholabhängig geworden, später nahm er zudem Marihuana und Schmerzmittel sowie Kokain, Ecstasy und Meth. Als er ins Gefängnis kam, wurde er zum Entzug gezwungen. Danach begab er sich freiwillig in ein Selbsthilfezentrum.
Shane Watson ist Blogger und schildert auf seiner Seite seinen jahrelangen Kampf mit der Alkoholsucht. Er sei bereits in der Schulzeit alkoholabhängig geworden, später nahm er zudem Marihuana und Schmerzmittel sowie Kokain, Ecstasy und Meth. Als er ins Gefängnis kam, wurde er zum Entzug gezwungen. Danach begab er sich freiwillig in ein Selbsthilfezentrum. © Imgur (Screenshot)
"Ich fühle mich wieder wie ich selbst" - das schrieb diese Frau unter ihrem Vorher-Nachher-Bild auf der Plattform Imgur. Achteinhalb Monate nach ihrem Entzug ist sie nun 15 Kilo leichter.
"Ich fühle mich wieder wie ich selbst" - das schrieb diese Frau unter ihrem Vorher-Nachher-Bild auf der Plattform Imgur. Achteinhalb Monate nach ihrem Entzug ist sie nun 15 Kilo leichter. © Imgur (Screenshot)
Aufgedunsen, übergewichtig und unglücklich: Dieser Reddit-Nutzer soll eigenen Angaben zufolge sieben Jahre lang Alkoholiker gewesen sein.
Aufgedunsen, übergewichtig und unglücklich: Dieser Reddit-Nutzer soll eigenen Angaben zufolge sieben Jahre lang Alkoholiker gewesen sein. © Imgur (Screenshot)
Heute ist er kaum wiederzuerkennen: Unglaublich, dass es sich dabei um dieselbe Person handelt.
Heute ist er kaum wiederzuerkennen: Unglaublich, dass es sich dabei um dieselbe Person handelt. © Imgur (Screenshot)
"Das ist das Gesicht einer akuten Pankreatitis" - titelt dieser Nutzer sein Selfie aus der Notaufnahme. Dabei handelt es sich um eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Symptome sind heftige Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen und Fieber.
"Das ist das Gesicht einer akuten Pankreatitis" - titelt dieser Nutzer sein Selfie aus der Notaufnahme. Dabei handelt es sich um eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Symptome sind heftige Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen und Fieber. © Imgur (Screenshot)
Nur sechs Monate später ist der Mann wie neugeboren - und sieht völlig verändert aus. Nach seinem Entzug verlor er 18 Kilo und nahm sogar an einer 50 Kilometer langen Radtour teil.
Nur sechs Monate später ist der Mann wie neugeboren - und sieht völlig verändert aus. Nach seinem Entzug verlor er 18 Kilo und nahm sogar an einer 50 Kilometer langen Radtour teil. © Imgur (Screenshot)
Dieser Mann behauptet über sich, er sei auf dem Bild "betrunken und fett" gewesen. Weil er sich dafür hasste, hörte er nach über zehn Jahren auf, zu trinken und begann, zu trainieren.
Dieser Mann behauptet über sich, er sei auf dem Bild "betrunken und fett" gewesen. Weil er sich dafür hasste, hörte er nach über zehn Jahren auf, zu trinken und begann, zu trainieren. © Imgur (Screenshot)
Ein neues Spiegel-Selfie zeigt, wie gut er sich jetzt in seinem neuen, gesunden Körper fühlt und schreibt darunter stolz: "nüchtern und schlanker".
Ein neues Spiegel-Selfie zeigt, wie gut er sich jetzt in seinem neuen, gesunden Körper fühlt und schreibt darunter stolz: "nüchtern und schlanker". © Imgur (Screenshot)

Auch interessant

Meistgelesen

Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen wieder mit günstigen Preisen
Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen wieder mit günstigen Preisen
Cannabis bei ADHS: Wirkt die Droge bei Konzentrationsschwäche? Experten sind sich einig
Cannabis bei ADHS: Wirkt die Droge bei Konzentrationsschwäche? Experten sind sich einig
Warum Sie besser auf schwarze Kleidung verzichten sollten - Ihrer Gesundheit zuliebe
Warum Sie besser auf schwarze Kleidung verzichten sollten - Ihrer Gesundheit zuliebe
So bekommen Sie ganz sicher eine Krankschreibung
So bekommen Sie ganz sicher eine Krankschreibung

Kommentare