Kommen Sie auf die Lösung?

Knobelei: Auf welchem Parkplatz steht das gelbe Auto?

Es scheint ein unlösbares Problem, doch mit der richtigen Herangehensweise ist es zu lösen: Auf welchem Parkplatz steht das gelbe Auto - kommen Sie drauf?

Die Nummerierung von Hotelzimmern, Parkplätzen oder Sitzplätzen im Kino funktioniert für gewöhnlich immer auf die gleiche Weise: Bei eins geht es los, dann kommt zwei und so geht es weiter, je nachdem, wie viele Nummern es eben gibt.

In diesem Fall sieht es anders aus: Ein gelbes Auto hat auf einem Parkplatz geparkt, dessen Nummerierung so gar keine Sinn geben mag. Kommen Sie auf des Rätsels Lösung?

Das Rätsel: Auf welchem Parkplatz steht das Auto?

Ein Auto hat auf einem Parkplatz geparkt. Doch was ist mit der Nummerierung der Parkplätze los? Ganz links steht eine 16, daneben 06, dann folgen 68, 88, dann parkt das gelbe Auto auf dem Parkplatz und ganz links kommt die Nummer die 98. Da stimmt doch was nicht - kommen Sie auf die Lösung? Auf welcher Parkplatz-Nummer parkt das gelbe Auto

(Für genaue Ansicht Bild vergrößern)

 

Die Lösung

Und wie immer liegt auch bei diesem Rätsel die Lösung so nahe: Denn die Ansicht ist schlicht und einfach kopfüber - die Parkplatz-Nummern lauten demnach: 86, 87, 88, 89, 90, 91. Das gelbe Auto steht damit auf Parkplatz 87.

Rätseln Sie weiter

Dieses Rätsel stellt Ihre Intelligenz auf die Probe.

Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?

Knobelfrage: Können Sie Sarah helfen?

Schaffen Sie diese Textaufgabe für 14-jährige Mathe-Genies?

sca

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesen

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen
Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen
Dieser Chef gibt Mitarbeitern frei, die verkatert sind 
Dieser Chef gibt Mitarbeitern frei, die verkatert sind 
Mit der Firma aufs Oktoberfest: So wird's nicht peinlich
Mit der Firma aufs Oktoberfest: So wird's nicht peinlich
Personalerin erklärt: Warum Sie sich nie sofort bewerben dürfen
Personalerin erklärt: Warum Sie sich nie sofort bewerben dürfen

Kommentare