Knobelei der Woche

Zahlen-Rätsel: Wer es knackt, hat einen IQ von 150 

+
Na, kennen Sie die Lösung? Dieses Zahlenrätsel sollen nur Superschlaue lösen können.

Dieses Zahlen-Rätsel wirkt unscheinbar - und doch sollen es nur echte Genies lösen können. Knacken Sie unsere heutige Kopfnuss?

Ihnen schwirrt heute schon den ganzen Tag der Kopf? Ihr Chef und die Kollegen nerven – und bis zu Urlaub ist noch so lange hin? Dann lenken Sie sich doch mit einem kleinen Rätsel ab. 

Das Rätsel:

Unsere heutige Denksportaufgabe bringt Knobelfreunde schon seit Jahren zum Grübeln: Welches Muster steckt wohl hinter dieser Rechenaufgabe? Wer es knackt, soll einen IQ von 150 haben – und damit schlauer als Albert Einstein sein. 

Zumindest behauptet das der Kölner Youtube-Star Philipp Steuer, der das Rätsel einst auf Twitter verbreitete. Ob das so stimmt? Egal, versuchen Sie Ihr Glück!

6 + 4 = 210

9 + 2 = 711

8 + 5 = 313

5 + 2 = 37

7 + 6 = ??

Übrigens, Albert Einstein soll ein anderes Rätsel erfunden haben, dass laut seiner Aussage fast niemand lösen kann.

Die Lösung:

Haben Sie den Trick durchschaut? Eigentlich ist das Rätsel ganz einfach. Sie müssen zunächst die beiden Zahlen (z. B. 6 und 4 aus der ersten Zeile) subtrahieren und das Ergebnis rechts neben dem Gleichheitszeichen platzieren (6-4=2). Dann addieren sie beide Zahlen (6+4=10) und schreiben dieses Ergebnis nun hinter das erste Ergebnis. So erhalten Sie die Lösung (im Beispiel: 210). 

Nun wenden Sie dieses Muster auf die gesuchte Lösung an:

(7-6) und (7+6)=113

Das gesuchte Ergebnis lautet also 113. Haben Sie's durchschaut? Dann herzlichen Glückwunsch!

Weitere Rätsel aus unserer Serie:

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt.
In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt. © pixabay / scronfinixio
Platz 10: Business Developer - 62.551 Euro brutto im Jahr
Platz 10: Business Developer verdienen 62.551 Euro brutto im Jahr (Median). © pixabay / rawpixel
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein.
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein. © Arne Dedert / dpa
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking.
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking. © pixabay / hectorgalarza
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen.
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen. © pixabay / stevepb
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr.
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking.
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking. © pixabay / SNCR_GROUP
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung.
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung. © Christian Dittrich / dpa
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr.
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr. © pixabay / 3844328
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr.
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen.
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen. © Rolf Vennenbernd / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bundeswehr-Ausbildung: So vielfältig sind die Berufsmöglichkeiten 
Bundeswehr-Ausbildung: So vielfältig sind die Berufsmöglichkeiten 
Was Sie tun können, wenn sich der Kollege als Chef aufspielt
Was Sie tun können, wenn sich der Kollege als Chef aufspielt
Streichholz-Rätsel bringt Köpfe zum Rauchen - dabei wirkt es ganz einfach
Streichholz-Rätsel bringt Köpfe zum Rauchen - dabei wirkt es ganz einfach
So viel verdient ein Assistenzarzt wirklich - viele schätzen total falsch
So viel verdient ein Assistenzarzt wirklich - viele schätzen total falsch

Kommentare