1. dasgelbeblatt-de
  2. Leben
  3. Serien

„House of the Dragon“ knüpft mit Inzest-Szene an „Game of Thrones“ an

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Mit Skandalen hielt sich das Prequel im Gegensatz zu „Game of Thrones“ bislang bedeckt. Doch mit der Unschuld von Rhaenyra Targaryen ist es in der vierten Folge „House of the Dragon“ vorbei.

Spoiler-Warnung: Wenn Sie die vierte Folge von „House of the Dragon“ noch nicht gesehen haben und sich nicht spoilern lassen wollen, sollten Sie besser nicht weiterlesen.

In der vierten Folge des „Game of Thrones“-Prequels „House of the Dragon“ geht es heiß her. Dass die Macher vor schlüpfrigen Skandalen nicht zurückschrecken und auch gerne in die Inzest-Kiste greifen, ist kein Geheimnis. Denn bereits in „Game of Thrones“ gab es Inzest und sogar Inzucht zwischen Cersei und Jaime Lannister – Bruder und Schwester. In den ersten drei Folgen der Vorgeschichte von „Game of Thrones“ hielten sich die Charaktere jedoch, was Geschlechtsverkehr anging, vergleichsweise bedeckt. Das änderte sich nun aber mit der vierten Folge von „House of the Dragon“. Wer vom Inzest betroffen ist, und an wen Prinzessin Rhaenyra Targaryen ihre Unschuld verliert, lesen Sie im Folgenden.

„House of the Dragon“: Rhaenyra Targaryen soll sich einen Mann aussuchen

In der vierten Folge der HBO-Serie „House of the Dragon“ soll sich die Tochter von König Viserys I. Targaryen einen Mann aussuchen. Prinzessin Rhaenyra Targaryen denkt jedoch gar nicht daran, sich verheiraten zu lassen und ein solches Dasein als „Erben produzierende Geburtsmaschine“ zu fristen wie Freundin und neue Frau ihres Vaters Alicent Hightower. So schlägt die Erbin des Eisernen Throns einen Bewerber nach dem anderen aus.

Szene aus „House of the Dragon“ mit Rhaenyra Targaryen und Alicent Hightower
Rhaenyra Targaryen (links) will in Folge 4 von „House of the Dragon“ nicht wie Freundin Alicent Hightower zu einer Erben produzierenden Geburtsmaschine werden. © HBO/Imago

Inzest bei „House of the Dragon“: Was läuft zwischen Rhaenyra und Daemon Targaryen?

Als junger Knappe verkleidet verbringt Rhaenyra stattdessen in der vierten Folge „House of the Dragon“ heimlich eine Nacht in Königsmund mit ihrem Onkel Daemon. Dieser zeigt ihr die Freuden des Lebens und bringt sie durch die Straßen der Hauptstadt in ein Bordell. Es folgt eine Szene, in der Rhaenyra und Daemon sich küssen. Bevor jedoch mehr zwischen den beiden laufen kann, macht sich Daemon aus dem Staub. Rhaenyra geht alleine zurück in ihre Gemächer auf dem Bergfried.

Obwohl es nicht zum Inzest zwischen Onkel und Nichte gekommen ist, bezichtigt ein kleiner Straßenjunge Daemon und Rhaenyra, miteinander geschlafen zu haben. König Viserys kann das jedoch nicht glauben und vermutet, dass die Hand des Königs, Otto Hightower, Rhaenyras Ruf zerstören und die Chancen erhöhen will, dass sein Enkel, der Sohn von Tochter Alicent und König Viserys, eines Tages auf dem Eisernen Thron über die Sieben Königslande herrschen wird.

An wen verliert Rhaenyra Targaryen in Folge 4 von „House of the Dragon“ ihre Unschuld?

Auch wenn es schließlich nicht zum Geschlechtsverkehr zwischen Rhaenyra und Daemon gekommen ist, verliert die Erbin des Eisernen Throns in der vierten Folge von „House of the Dragon“ ihre Unschuld. Nachdem sie in der verhängnisvollen Nacht aus Königsmund zurückgekehrt ist, trifft sie vor ihrem Zimmer auf Ser Criston Cole. Der Ritter und Leibwächter hatte die Prinzessin bereits als Knappe verkleidet in der Stadt erkannt, woraufhin sie ihn gebeten hat, ihn nicht zu verraten. Schließlich schlafen die beiden auf ausdrücklichen Wunsch der Prinzessin hin miteinander. Wie das Verhältnis der beiden sich entwickeln wird und ob sie nun von ihm schwanger ist, oder das Gebräu trinkt, das man ihr vorsichtshalber bringen lässt, werden die nächsten Folgen „House of the Dragon“ zeigen.

Auch interessant

Kommentare