Nickel und Blei in Aufstrichen

Vegane und vegetarische Aufstriche im Test von Stiftung Warentest - erstaunliches Ergebnis

Stiftung Warentest testet und vergleicht Veggie-Aufstriche.
+
Stiftung Warentest testet und vergleicht Veggie-Aufstriche.

Vegane und vegetarische Aufstriche sind bei den Deutschen immer beliebter. Die Stiftung Warentest hat die Veggie-Aufstriche untersucht.

  • Stiftung Warentest hat Veggie-Aufstriche getestet.
  • In einigen Produkten wurden Metalle gefunden.
  • Vegane und vegetarische Aufstriche sind nicht unbedingt gesünder als Fleisch.

Berlin - Statt Wurst oder Käse auf dem Frühstücksbrot werden Vegetarische undvegane Aufstriche immer beliebter. Deswegen hat Stiftung Warentest nun mehrere unter die Lupe genommen, berichtet RUHR24.de*.

Unternehmen

Stiftung Warentest

Gründer

Westdeutschland

Rechtsform

Selbständige rechtsfähige Stiftung

Zentrale

Berlin

CEO

Hubertus Primus

Mitarbeiterzahl

359 (Stand 2018)

Deutschland: Immer weniger Deutsche essen jeden Tag Fleisch

Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen, kurz Forsa, sollen immer weniger Deutsche Fleisch konsumieren: Seit 2015 gibt es den sogenannten "Ernährungsreport" der Forsa, den das Bundesernährungsministerium in Auftrag gegeben hat.

In der ersten Umfrage vor fünf Jahren gaben insgesamt 34 Prozent an, dass sie jeden Tag Fleisch essen würden. Im neusten Report ist diese Zahl gesunken. Denn mittlerweile sollen nur noch 26 Prozent der Deutschen täglich Fleisch konsumieren.

Stiftung Warentest: Veggie-Aufstriche im Vergleich

Viele Menschen, die noch täglich Fleisch essen, fragen sich, wie vor allem Veganer sich ernähren oder was sie täglich auf ihrem Frühstücksbrot essen. Neben verschiedensten Ersatzprodukten, wie vegetarischen Wurstprodukten, scheinen die sogenannten Veggie-Aufstriche immer beliebter zu werden.

Und auch das Angebot und die Vielfalt der Aufstriche wächst immer weiter. Neben den süßen Aufstrichen, wie vegane Marmeladen und Schoko-Aufstrichen, sollen die Konsumenten laut Stiftung Warentest, die auch nachhaltige Shampoobars getestet haben,* die Auswahl aus rund 340 verschiedenen herzhaften Aufstrichen haben.

Veggie-Aufstriche: 25 Produkte im Test - Das sind die getesteten Aufstriche

Diese Veggie-Aufstrich hat sich Stiftung Warentest nun genauer angeschaut und getestet. Insgesamt hat die Verbraucherorganisation 25 verschiedene herzhafte Aufstriche getestet. Davon waren alle vegan.

Die getesteten Produkte lagen alle in verschiedenen Preisklassen und haben 0,81 bis 1,87 Euro pro 100 Gramm gekostet. Zu finden sind die Produkte in verschiedenen Supermärkten, Discountern und Bio-Läden.

Stiftung Warentest: Das ist der beste vegane Aufstrich im Test

Geprüft wurden die Aufstriche auf Geruch, Geschmack, ernährungs­physiologische Qualität und Schad­stoffe. Testsieger wurde einer der teuersten Aufstriche, "Tartex Linsen Liebe Brotaufstrich Belugalinse Balsamico" (Note 1,6), "doch auch preis­werte Streich­cremes schnitten gut ab." Insgesamt hat Stiftung Warentest 16-mal die Note "gut" vergeben.

Auffällig war jedoch, dass in manchen Produkten hohe Werte von Blei und Nickel zu finden waren. Insgesamt waren drei der getesteten Aufstriche mit den Metallen belastet.

Vegane Aufstriche im Test: Neben Metallen auch Zusatzstoffe in Produkten

Dafür enthielt keines der getesteten Produkte Spuren von Pestiziden und Aromen. Nur wenige enthielten einige Zusatzstoffe.

Stiftung Warentest warnt: Nicht in jedem Aufstrich ist so viel Gemüse drin, wie man es sich wünscht.

Stiftung Warentest warnt jedoch vor einer Irreführung, was die gesundheitlichen Aspekte der Aufstriche betrifft: Auch wenn sie als Wurst- und Fleischersatz dienen sollen, sind sie nicht automatisch gesünder als Fleisch.

Stiftung Warentest warnt: Das sind die Gefahren bei veganen Aufstrichen

Im Vergleich zu Streichwurst seien sie teilweise sogar fetthaltiger und kalorienreicher. Bei zwei Produkten wurden qualitative Öle, wie zum Beispiel Olivenöl, verwendet. Eines dagegen enthielt Palmöl, welches bei höheren Mengen durch die gesättigten Fettsäuren das Risiko von Herzkrankheiten erhöhen kann.

Ein weiterer Tipp zu Veggie-Aufstrichen von Stiftung Warentest: Auf die Zutaten und Nährwerte einen Blick werfen. Denn nicht immer sei der Anteil des Gemüses besonders hoch gewesen, obwohl teilweise damit geworben wurde.

Video: Veganer Frischkäse: Einfaches & leckeres Rezept

So wie bei einem beispielhaftenTest-Aufstrich, welcher mit "sonnengereiften Tomaten" beschriftet wurde. In ihm befanden sich aber nur vier Prozent Tomaten. Gleiches soll bei anderen Geschmacksrichtungen zu finden sein.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geheime Codes schalten Smartphone-Funktionen frei - die allerwenigsten dürften sie kennen
Geheime Codes schalten Smartphone-Funktionen frei - die allerwenigsten dürften sie kennen
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Achtung! Marmeladen-Rückruf - sogar schwere innere Verletzungen drohen
Achtung! Marmeladen-Rückruf - sogar schwere innere Verletzungen drohen
WhatsApp: Neue Funktionen sollen Chatten leichter machen - eine war längst überfällig
WhatsApp: Neue Funktionen sollen Chatten leichter machen - eine war längst überfällig

Kommentare